Herr Iller. Wie aendert er sich?

Außer Liebe gibt es nichts

Ich denke, dass Herr Iller hat sich wirklich verändert. Am Anfang als er seinen alten Anzug anprobiert hat hat er depremiert und müde ausgesehen. Er wollte nicht die Garagen wieder aufbauen und hat auch nicht gewusst, was er sollte machen. Während des Krieges musste er andere Menschen töten, aber nach dem Krieg musste er noch einmal lernen, mit anderen zu leben. Als Soldat konnte er nichts nur zerstören und er hat vergessen, ein Mensch zu sein. Aber endlich am Ende des Filmes konnte er noch einmal lächeln und mit den Kindern arbeiten, die Garagen wieder aufzubauen. Das war sehr schwer für ihn, sich zu verändern, aber er hat das gemacht, weil er seine Familie geliebt hat. (Denise McQueen)

Wir können viel von Kindern lernen

Ich glaube, dass Herr Iller sich durch den Film verändert hat. Eine wichtige Szene, in der wir diese Veränderung sehen, ist das kurze Gespräch zwischen Willi und Herr Iller. Herr Iller hat Will beruhigt und das heißt, dass Herr Iller weider seine Verantworung als ein Erwachsene und Vaterfigur anerkannt hat. Durch die Begegnung mit Willi hat Herr Iller endeckt, dass seine Rolle in der Gesellschaft war mehr als ein ehemaliger Soldat. Wir können die Ergebnisse seiner Veränderung in der letzte Teil des Filmes sehen. Er hat sich wirklich verändert, weil er die Energie und die Leistungsbereitschaft seine Garage wieder aufzubauen hat. Die Kinder durch ihr Hoffnung und Unschuldigkeit haben Herr Iller gezeigt, dass alles allfällig ist. (Bridget Boynton)

Eine langsame Normalisierung

Während des Filmes hat Herr Iller sich langsam geändert, weil es viel Zeit dauert, wieder anzupassen. Als er zurückgekommen ist, war er abwesend und ein biβchen ärgerlich, weil er nicht gewusst hat, wie er in seine neue Situation reagieren sollte. Er hat Gustavs Spielzeug gebrochen, weil es ihn an den Krieg erinnert hat und er hatte keine Lust, um die Garagen wieder aufzubauen, weil er keine Beziehung mit seinem Sohn hatte und hat nicht verstanden, wie wichtig für Gustav die Garagen waren. Durch den Film haben Herr Iller und Gustav miteinander kennengelernt und dann hat Herr Iller gewusst, dass er Gustav nicht enttäuschen könnte. Obwohl er das gewusst hat, konnte er das nicht, weil er noch wenige Kraft hatte und hat nicht ganz normalisiert. Aber als die Jungen ihm gezeigt haben, dass sie ihm helfen würden, war er ermutigt, um die Garagen endlich wieder aufzubauen. (Mark Zajac)

Leben ist ein Privileg

In meiner Meinung, Herr Iller hat geändert weil er die Bedeutung des Lebens gefunden hat. Herr Iller hat gesagt, dass er nicht wie ein Mench zu sein erinnern konnte. Als Herr Iller mit Onkel Kalle gesprochen hat, hat Onkel Kalle gesagt, dass Herr Iller ein glücklicher Mann war weil seine Famile nicht gestorben ist. Herr Iller hat das gewissen aber ich denke, dass Herr Iller das Gespräch mit Onkel Kalle gebraucht hat. Herr Iller war erleichtert weil seine Familie nicht gestorben ist aber er war noch deprimiert weil seine Stadt zerstört wurde. Herr Iller musst über seine Gefühlen sprechen und er hat das mit Onkel Kalle getan. Als Willi gestorben ist, haben die Kinder zusammengekommen und sie haben die Garage aufgebaut. Als Herr Iller diese Zusammenarbeit gesehen hat, hat er bemerkt, dass Leben ein Privileg ist und er hat die Garage mit den Kinder aufgebaut. Ich denke, dass er wie ein Mensch zu sein erinnern konnte weil er den Zweck des Lebens gefunden hat. Der Zweck des Lebens ist zu leben.

(Ginny Kain)

Mit Arbeitet, kommt Zweck

Zuerst fühlt Herr Iller ein bisschen fehl am Platz. Er passt nicht in sein Anzug. Dieses stellt dar dass er nich in seinem alten Leben passt. Endlich findet er seine Platz. Nach sprechen mit Onkel Kaller über was es bedeutet ein Menschen sein, er beginnt zu ändert. Am Ende ändert er komplett. Er ändert weil er Ordnung und Zweck in seinem Leben findet. Wann er hat Arbeitet gefunden, er hat Zweck gefunden. Durch der Film sehen wir eine langsame Umwandlung. Er tragt seinen Anzug noch, und wir sehen er auf einem Auto arbeitet. Und die erste Zeit dass Herr Iller Glück zeigt, ist wann er arbeitet am Ende an die Garagen. (Ludwig Waldmeir)

Wir mussen Lehren und Lernen

Herr Iller hat sich viel verändert, weil er am endes des Filmes erkannt, was seine Familie von ihm braucht. Illers Familie, Frau Iller, Onkel Kalle, und Gustav haben ihm gezeigt, was er kann tun. Iller hat vergessen, wie ein Vater und Ehemann zu sein, als er ein Kriegsgefange war. Allerdings ist er jetzt wieder mit seiner Familie, und sie haben langsam ihn gelehrt, wie das Leben verändert hat und wie er muss sich ändern. Wenn Willi fällt, kann Iller die Konsequenzen auf Gustav sehen. Doch als er seinen Vater, Herr Iller die Garagen gezeigt hat, hat Herr Iller gekannt, dass die Garagen mit Teamarbeit umgebaut werden kann; dann Herr Iller hat verstanden, dass er nicht nur lehren muss, aber jetzt Gustuv kann ihn zu unterrichten. Wir sehen es in den lezten Scen.

Mit einander arbeiten

Ich denke, dass Herr Iller in der Film veraendert hat. Wenn er nach Haus war, hat er die Kinder sehen, als sie ‘Krieg’ gespielen haben und sie haben mit einander gefochten. Dann spaeter hat er eine Scheintasche zurueckgegeben und die Leute hat verloren. Auch hat er Waldemar gesehen, wenn Waldemar mit Gustav gefochten hat. Herr Iller hat nur die schlecht dinge das Leute haben getan gesehen. Als ende des Filmes ist Gustavs Freund Willi gestorben. Herr Iller hat gesehen, dass alle Leute nicht schlecht waren. Die Kinder haben mit einander gearbeiten, nicht gefochten, und sie die Garage repariert. Herr Iller hat gesehen, dass viele Leute gut sind und sie konnten einander helfen. Auch hatte er Anregung. (Melanie Matos).

Man bracht Zeit

Die Verändung Herr Iller konnte nicht passiert in einem Tag. Er braucht Zeit zu verändret, und obwohl die Gespräche mit Onkel Kalle wichtig war, es war nicht genug für einen soforten Tausch. Wir sehen den Anfang einer Verändung für Herr Iller wenn er sagt dass er konnte was Onkel Kalle gesagt hat nicht vergessen. Er will einen guten Einfluss für Gustav sein, aber es ist schwer. Krieg hat ihn verändert, jetzt muss er wieder verändert. Wir sehen Herr Iller beschützt Gustav wenn Waldemar in seinen Haus war, aber dann er durfte Waldemar aus zu reisen. Schade, nicht genug. Am Ende des Film, sehen wir Herr Iller an die Garagen arbeiten. Er hat die Kinder gesehen und dann macht die Verändung Onkel Kalle und Gustav wollten sehen. (Molly Gstalter)

Willi's Tod

Ich denke, dass Herr Iller zu dem Ende Irgenwo in Berlin verändert hat. Er hat verändert, weil er mehr Kraft und Energie hat. Die Schuld für Herr Iller verändern war Willi’s Tod. Seiner Tod hat ein grosser Einfluss an Herr Iller. An dem Anfang des Filmes hat Herr Iller gesagt, dass er kein Energie jetzt hat. Er hat gedacht, dass er nicht helfen kann. Als Willi verletzt wurde, hat Herr Iller Hofnung. Willi war ein braves und starkes Symbol für ihn. In dem Ende des Filmes Herr Iller hat gedacht, dass die Arbeit schwierig werden, aber er werde die Garage bauen. (Ricky Peisker)

ger/202/2010/winter/herr_iller._wie_aendert_er_sich.txt · Last modified: 2010/03/30 15:51 (external edit)
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki