Schleswig-Holstein

Landkarte

Schleswig-Holstein ist im Norden von Deutschland und grenzt der Nord- und Ostsee. Diese zwei Meere sind wichtig in der Geschichte des Bundeslands Schleswig Holstein. Niedersachsen, Hamburg, und Mecklenburg-Vorpommern grenzen Schleswig-Holstein und sind südlich von dem Bundesland. Schleswig-Holstein ist das nördlichste Bundesland in Deutschland.

Das Wappen Schwlesig-Holsteins hat ein goldener und roter Hintergrund. Es gibt auch zwei Löwen und ein altes Symbol für Schleswig-Holstein. Die verrückten Löwen, die in dem Wappen dargestellt werden, sind ein altes Symbol für die Wappentiere der dänischen Königs. Sie sind blau und sehen wild aus. Das alte Symbol ist weiß und sieht etwas prächtig aus.

Fakten

Schleswig-Holstein ist das zweitkleineste Bundesland in ganzem Deutschland. Die Fläche ist 15.763 km2. Ungefähr 2,82 Millionen Einwohner leben in Schleswig-Holstein. Das Bundesland hat die sechsdünnste Bevölkerungsdichte in Deutschland.

Hauptstadt-Kiel

Kiel, die eine wichtige Hafenstadt ist, ist die Hauptstadt von Schleswig-Holstein. Wasser spielt eine wichtige Rolle in der Geschichte der Landeshauptstadt. Hier ist ein Bild von Kieler Woche, in der jedes Jahr ein Segelereignis findet statt. Leute von vielen Orte kommen nach Kiel, die lebhafte Kieler Woche zu feiern. In Kiel werden Wassersportarten, wie Segeln, genossen.

Der Alter Botanischer Garten in Kiel ist heute eine große Parkanlage. Früher wurde der Garten einem Schlossgarten und als „Hortus medicus“ benutzt. 1985 wurden neue Gewächshäusern in den Gärten gebaut.

Grosse und wichtige Staedte

Flensburg

Flensburg ist eine schöne Stadt im Norden von Schleswig-Holstein. Die Stadt liegt an der deutsch-dänischen Grenze und wie Kiel und Lübeck ist auch eine wichtige Hafenstadt. Flensburg ist eine der Städte, die im zweiten Weltkrieg nicht zerstört wurde. Die alte Architektur bleibt ein Wahrzeichen der Stadt. In diesem Bild sehen die Gebäude sehr alt aus. Weil Flensburg in der Nähe von Dänemark ist, gibt es eine dänische Minderheit, die in Flensburg leben. Die Geschichte und Kultur Flensburgs sind mit Dänemark verbunden.

Schleswig

Hier ist ein Bild von dem erstaunlichen Schleswiger Dom. In diesem Bild sehen wir den Brüggemann Altar, der von 1514 bis 1521 erbaut wurde. Der St. Petri-Dom, oder Schleswiger Dom ist eine Evangelisch-Lutherischen Kirche und eine des bekanntesten Gebäudes in Schleswig-Holstein. Friedrich 1., ein König, wurde in dieser Kirche begraben.

Luebeck

In der Mitte des Bildes ist das Holstentor, ein berühmtes Warzeichen in Lübeck. Es ist das Stadttor von Lübeck und liegt im Westlübeck. Die Architektur dieses Gebäudes ist gotisch. Das Holstentor wurde von 2005 bis 2006 renoviert. Auf der linken Seite des Bildes ist die Marienkirche., die 1942 zerstört wurde. Später wurde sie wiedergebaut. Die Kirche ist ein Vorbild der Backsteingotik. Auf der rechten Seite ist die Petrikirche. Sie wurde auch zerstört. 1987 wurde die Kirche restauriert. Heute werden kienen Gottesdienste in der Kirche stattgefunden, aber die Kirche bleibt ein wichtiges Warzeichen der Altstadt.

Lübeck

Gewässer

Nord und Ostsee

Schleswig ist das eigine Bundesland in Deutschland, das eine Küstenlinie an der Nord und Ostsee hat. Diese zwei Seen geben das Bundesland um. An der Nordsee gibt es sehr ausgeprägten Gezeiten. Aber an der Ostseeküste sind die Gezeiten nicht so ausgeprägten. Es gibt viele Meerengen an der Ostseeküste. Viele wichtige Hafenstädte liegen an der Ostsee, z.B. Kiel, Lübeck, und Flensburg.

Eine Reise an der Nordsee

Die Eider

Der längste Fluß in Deutschland ist die Eider. Sie ist 188 km. Die schöne Eider verbindet die Nord und Ostsee. Die Hauptstadt Kiel liegt an dem Fluß.

Das Wattenmeer-Eine UNESCO-Weltnaturerbe

ger/202/2010/winter/schleswig-holstein.txt · Last modified: 2010/03/30 15:51 (external edit)
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki