Wichtiger Wortschatz im Film

Verben

anspannen (to stress; hat angespannt)- Gustavs Mutter ist angespannt, weil ihren Sohn hat Feuerwerk gekauft (Melanie Matos)

beruhigen [hat beruhigt] (to calm) - Herr Echmann hat die Kinder beruhigt. (Molly Gstalter)

einsperren [hat eingesperrt] (to lock up) Gustav hat Waldemar in einem Keller eingesperrt. (Mark Zajac)

erziehen [hat erzogen] (to raise)- Onkel Kalle musst Gustav erziehen weil Gustavs Vater ein Kreigefangener ist.(Ginny Kain)

hervorbringen [hat hervorgebracht] (to afford) - Die Kinder konnten die Feuerwerkskörper nicht hervorbringen. (Molly Gstalter)

hinterherlaufen [ist hinterhergelaufen] (to chase) - Viele Menschen sind Waldemar hinterhergelaufen, weil er das Geld gestohlen hat. (Denise McQueen)

klauen [hat geklaut] (to steal/to pilfer)- Waldemar hat die Brieftasche, die an der Kommode gelegen hat, geklaut.(Ginny Kain)

lügen [hat gelogen ] (to lie)- Herr Birke hat zu die Polizei gelogen (Melanie Matos).

malen [hat gemalt] (to paint) Als die Kinder gespielt haben, hat Herr Eckmann ein schönes Gemälde gemalt, das schließlich von den Kindern zerstört wurde. (Mark Zajac)

nachahmen [hat nachgeahmt] (to imitate) Die Kinder haben die Soldaten nachgeahmt, als sie in der Trümmerstätte gespielt haben. (Bridget Boynton)

nähen [hat genäht] (to sew) - Gustavs Mutter hat Waldemars Jacke genäht, weil er sie gerissen hat. (Emily Rademaker)

rennen [hat gerannt] (to run) Waldemar ist von der Leute weggerannt. (Ricky Peisker)

rüffeln [hat gerüffelt] (to tell off) Der Künstler hat die Junge, die mit Feuerwerkskörper gespielt haben, gerüffelt. (Emily Rademaker)

schützen [hat geschützt] (to protect) Frau Schelp musst mit Herr Birke blieben weil Herr Birke ihr schützen kann.( Ginny Kain)

stehlen [hat gestohlen] (to steal) Herr Waldemar hat Geld von einer Frau gestohlen. (Alexander George)

tauschen [hat getauscht] (to trade)- Willi hat Wurst für Feuerwerke getauscht.(Ginny Kain)

verstecken [hat versteckt] (to hide)- Willi hat die Feuerwerke versteckt (Melanie Matos).

vertrauen [hat vertraut] (to trust) - Gustav vertraut Waldemar, aber sein Mutter vertraut ihn nicht. (Denise McQueen)

Nomen

der Albtraum [die Albträume] (nightmare) Wegen des zweiten Weltkrieg Der Mann, der einen ehemaligen Soldat ist, hat Albträume immer Nacht. (Alexander George)

der Anzug (suit coat) – Der Anzug, der Herr Waldemar hat, hat gerippt. (Ludwig Waldmeir)

der Blinde [die Blinden] (blind man)- Der Soldate ist ein Blinde (Melanie Matos).

der Einfluss [die Einflusse] (the influence) Waldemar hat eine schlecten Einflusse an Gustav. (Ricky Peisker)

die Erziehung [die Erziehung] (education) – Gustavs erziehung hat kein Vater. (Ludwig Waldmeir)

die Feuerwerkskörper [die Feuerwerkskörper] (fireworks) Willi und Gustav spielen Soldaten mit den Feuerwerksköper. (Alexander George)

die Gattung [die Gattungen] (genre) – Die Gottung von “Irgendwo in Berlin” ist ein Trümmerfilm. (Ludwig Waldmeir)

das Gemälde [die Gemälde] (painting) Herr Eckmann war aergerlich, weil die Kinder ihnes Gemälde zerstoert machen haben (Melanie Matos).

die Kinderbande [die Kinderbanden] (gang of kids) Weil sie viele Langeweile hatten, haben die Kinderbande Schwierigkeiten gemacht. (Emily Rademaker)

die Krankheit [die Krankheiten] (illness) Der ehemalige Soldat hat pyschologische Krankheiten. (Molly Gstalter)

der Künstler [die Künstler] (artist) der Künstler, die mit den Kinderbanden gesprochen hat, heisst Herr Eckmann. (Ricky Peisker)

die Nachkriegszeit [die Nachkriegszeiten] (the post war period)- Dieses Film, der viele Trümmeln hat, ist in der Nachkriegszeit.(Ginny Kain)

die Petze [die Petzen] (tattletale) Die Jungen denken, dass das Maedchen eine Petze ist. (Denise McQueen)

der Räuber [die Räuber,-in(die)] (robber) Waldemar, der das Geld gestohlen hat, ist ein Räuber. (Bridget Boynton)

die Scheintasche (the wallet) Waldemar hat die Scheintasche gestohlen.(Molly Gstalter)

der Schlingel [die Schlingel] (mischievous child, rascal) Willi, Gustav und ihre Freunden sind alle Schlingel. (Mark Zajac)

der Taschendieb [die Taschendiebe] (pickpocket) Waldemar ist Taschendieb-er hat das Geld und Gustavs Schlussel genommen. (Denise McQueen)

die Terrasse [die Terrasse] (the terrace) Der ehemalige Soldat hat auf der Terrasse gestanden. (saina daneshvaran)

der Trümmer [die Trümmern] (the ruin) Berlin nach den Zweiten Weltkrieg war einen Trümmer. (Ricky Peisker) die Waise [die Waisen] (Emily Rademaker) Wahrscheinlich ist Willi Waise, weil niemand weißt, wo seine Eltern sind. (Emily Rademaker)

der Unfug [-] (mischief) Gustavs Mutter moechte, dass er keinen Unfug macht. (Bridget Boynton)

die Überreste [-] (remains) Die Überreste des Krieges ist sichtlich, überall wo man sieht. (Bridget Boynton)

Adjektiven und Adverben

echt - adj. (genuine, authentic) Die Szene, das wir im Film gesehen haben, sind alle echt. (Denise McQueen)

ehemalig - adj. (former) Der Mann hat viele psychologische Probleme, weil er einen ehemaligen Soldat ist. (Alexander George)

ehrlich - adj. (honest) Waldemar ist nicht ein erhliche Mann.(Molly Gstalter)

eklig - adj. (creepy, disgusting) Ich denke dass Waldemar ein bisschen eklig ist. (Ludwig Waldmeir)

ernst - adj. (serious) Gustavs Mutter ist siemlich ernst, wahrscheinlich weil ihr Leben so schwierig ist. (Emily Rademaker)

erschöpft - adj. (exhausted) Gustavs Mutter sieht erschöpft, weil ihr Leben so beschäftigt ist. (Molly Gstalter)

harmlos - adj. (harmless) Gustav denkt dass Herr Waldemar harmlos ist. (Ludwig Waldmeir)

heimtückisch adj (sneaky)- Herr Birke ist sehr heimtückisch (Melanie Matoss)

irgendwo- adv (somewhere)- Diese Geschichte war von die Jahren nach den Krieg irgendwo in Berlin. (saina daneshvaran)

lästig- adj (troublesome)- Die lästigen Kinder, die mit Feuerwerkskörper spielen, sind nicht ehrlich. (Ricky Peisker)

respektvoll- adj (respectful) Die Kinder waren nicht respektvoll den Erwachsenen gegenüber. (Mark Zajac)

sanftmütig - adj (gentle) Herr Eckmann ist ein sanftmütiger Mann, weil er die Kinder verziehen hat. (Bridget Boynton)

schlau- adj (clever, crafty, sly) Willi war sehr schlau, als er die Feuerwerkskörper versteckt hat. (Mark Zajac)

seltsam- adj (strange, peculiar) Obwohl Waldemar scheint, dass er gut und nett ist, ist er wirklich ein sehr seltsamer Mann. (Mark Zajac)

unbekannt - adj. (unknown) – Nach die Kinder haben Herr Eckmanns Bild zerstört, Es ist unbekannt was Herr Eckmann wird mit die Kinder tun. (Ludwig Waldmeir)

unehrlich - adj. (dishonest) - Wir haben im Film viele unerliche Figuren, zum beispiel Waldemar und Herr Birke, gesehen. (Denise McQueen)

unhöflich - adj. (rude, impolite) Willi war sehr unhöflich, als hat er Gustav und Herr Waldemar gesehen. (Alexander George)

unruhig - adj. (troubled) Der ehemalige Soldat hat viele unruhige Gedanken, weil er den Krieg nicht vergessen kann. (Bridget Boynton)

unschuldig - adj. (innocent) Willi spielt ein unschuldiges Kind, aber er ist wirklich manchmal unartig. (Emily Rademaker)

unterdruckt-adj. (suppresed) Die ehemalige Soldat war unterdruckt durch den Krieg. (saina daneshvaran)

unvertrauenswürdig - adj. (untrustworthy) Herr Waldemar ist unvertrauenswürdig, weil er gelogen hat und er hat auch gestohlen. (Alexander George)

verrückt- adj (crazy) Die ehemalige Soldat ist verrückt, weil er auf dem Fenster jeden Morgen gegangen ist. (Ricky Peisker)

ger/202/2010/winter/wichtiger_wortschatz_im_film.txt · Last modified: 2010/03/30 15:51 (external edit)
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki