Irgendwo in Berlin Für Mittwoch

Gustav und seine Vater

Sofia Svensson

Zusammenfassung über den Filmteil von Montag

Als Gustavs Vater ist von Krieg zurück gekommen wurde er sehr deprimiert. Er hat es sehr schwierig gefunden um zu seine neue Leben gewöhnen. Er hat über seine neue Leben mit den Onkeln gesprochen. Er hat gesagt dass er nicht wusste ob er konnte mit seinen Leben wiedergehen. Der Onkel hat dann gesagt dass er musste über Gustav denken. Gustav hat auf seine Vater gewartet und hat die Garage beschützt, er macht alles für seinen Vater. Gustav hat sogar mit dem Kapitän gestritten weil der Kapitän schlechte Sachen über Gustavs Vater gesagt hat. Willi hat dann Gustav geholfen und hat wiedergestriiten mit dem Kapitän. Gustav und Willi sind dann von dem Kapitän weggelaufen. Gustav hat dann mit Willi über seine Vater gesprochen, Gustav hat gesagt dass sein Vater immer Hunger gehabt. Willi hat dann eine Idee bekommt. Er ist nach die Geschäfte gegangen und hat da viele Essen genommen. Er hat dann die Essen in einer Karton gelegen und hat auf es geschrieben, `Zu Gustavs Vater von einem Freund. ` Er hat dann auf Gustavs Tür geklopft und ist dann weggelaufen. Gustav hat dann den Karton mit alle die Esse gefunden. Er hat es alle in die Küche gebracht und hat es auf Tisch gestellt. Aber dann plötzlich war Waldemar in die Küche, er ist gekommen um die Geldbörse zu genommen aber als es nicht konnte finden und hat alle die Essen gesehen, hat Waldemar geglaubt dass Gustav hat die Essen mit `sein` Geld gekauft. Waldemar hat dann die Essen genommen und hat es wider im Karton gelegt. Gustav versucht ihm zu stoppen und streitet gegen Waldemar aber er war stärker und viel großer als Gustav. Plötzlich sind Gustavs Eltern in die Küche gekommen und haben Waldemar und Gustav gefunden.

Das Leben nach dem Krieg

Sofia Svensson

Soldat ist heimgegangen

Im das Bild sehen wir eine Soldaten, dass ist heimgehen. Er kann jezt deine Familie für die erste Zeit in Jahre sehen. Der Soldat war in dem Krieg verletzt und kommt zurück mit mehr als einen körperlich verlezten. Viellecht wird er Albträume haben oder einen Rükblick. Wie Gustavs Vater wird er mit Leben kämpfen. Er hat viel verpasst und während er weg hat Leben forgesetzt. Hofflich wird seine Familie mit dem Schmerz helfen. Carrie Anderson

Kinder Nach Krieg

Nach dem Krieg war viel Kinder beeinträchtigt. Sie haben kein Essen gehabt und Sie haben nicht Leben ohne Krieg verstanden. Die Kinder spielen mit etwas spaβ sein. Viellecht Sie haben mit Feuerwirke gespielt order spielen Kriegspiel. Es war nicht einem schöne Zeit für eine Kind war. Sie haben in Ruinen gewohnt und hat Angst über Essen und Eltern. Viel wie Willi hat keine Eltern gehabt. Wir können wie trauig die Kinder ist und kann nur was leben war denken. Carrie Anderson

Spielen herum die Trümmer -- Daniel Rotolo

Wir essen Suppe -- Daniel Rotolo

Zusammenfassung (Daniel Rotolo)

Da Kapitän hat Gustav verärgert, kämpfen Sie auf die Trümmer. Seitdem Willi Freundin mit Gustav ist, hat Willi sich zu der Kampf eingeworfen um Gustav zu helfen. Als Sie gekämpft haben, haben Männer gekommen um Sie zu stoppen. Bevor Sie worden gefangen, haben Sie weggerannt. Gustav Vater hat seiner Jacke eingenommen, damit ihm es passt. Während des Tages sind die Polizei nach Herr Birke Haus gegangen und ihm geschimpft, weil sie wissen dass er taucht Feuerwerken für Lebensmitteln mit die Kindern gehabt hat. Seitdem Herr Birke einer schlechte Einfluss ist, hat Willi klauen gelernt und hat von Herr Birke Lebensmittel geklaut um es zu Gustav Vater geben. Als Willi hat die geklaute Lebensmittel vor Gustav Tür gestellt, hat Willi weggerannt, aber Gustav hat gewusst dass es Willi war. Während Gustav die Tisch gemacht, hat Waldemar ringelauft. Als Waldemar die geklaute Lebensmittel zu klauen, hat Gustav ihm gekämpft, bis seinen Eltern heimgekommen sind.

Die Kindern spielen Krieg -Josie Mueller

Gustav und seine Mutter -Josie Mueller

Zusammenfassung über den Film -Josie Mueller Am Montag die Film hat mit Onkel Kalle und Gustavs Vater begonnen. Onkel Kalle und Gustavs Vater haben über Gustav und der Kellar gesprochen. Gustav denkt sein Vater will bauen ein neue Kellar, aber seine Vater hat gesagt, „macht nichts.“ Als die Kindern hat gespielt, Gustav und ein andere Kind haben gekämpft. Die andere Kind hat über Gustavs Vater schlecht gesprochen. Viele Kindern hat gesehen und zwei andere Männer sind gekommen so die Kindern mussten laufen. Gustav und Willi mussten zu ihren Häuser gehen, nachdem sie haben um der Brunnen abgewaschen. Wann Gustav war heimkommen, Herr Hanske war im seine Hause zu helfen sein Vater mit sein Anzug. Jetzt der Anzug will passen ihm. Um diesem Zeit im den Film, Willi hat viele Essen von seinen Hause gestohlen. Er hat zu Gustavs Vater gebracht so er ist nichts hungrig. Gustav hat die Essen bekommen und wann er hat die Essem an dem Tisch getan, war Waldemar im das Haus gekommen. Er denkt Gustav hat sein Geld gestohlen und er ist nicht heiter mit Gustav. Weil Willi hat viele Essen gestohlen, hat Herr Birke aus das Haus geschoben. Willi musste zu Herr Eckmanns Haus für die Nacht gehen. (Josie Mueller 12. 02.)

Die Ruinen des Alltags- Lauren Kanady

(Berlin 1947)- Zwei Männer spazieren durch die Straβen neben die Kaiser Wilhelm- Gedächtnis Kirche in Berlin. Dieses Bild gibt sowohl gute Verbindung zwischen den erste und zweite Weltkriege als auch Unterschieden zwischen die Vergangenheit, das Präsens, und die Zunkunft.

(Berlin 1947)- Ein Kind ist auf die Ruinen geklettert und sieht glücklich aus. Nach dem zweiten Krieg, haben viele Kinder auf den Ruinen gespielt. In Irengenwo in Berlin haben Gustav und seine Freunden auf ihnen Krieg gespielt.

Irgendwo in Berlin Zusammenfassung -Lauren Kanady

Obwohl Gustavs Vater noch seine Garage gehabt hat, hat er gesagt, dass er keine Kraft für Arbeit gehabt hat. Seitdem er nach Hause war, sieht er jeden Tag schlimmer aus. Trotz seiner wenigen Kraft, sollte er die Garage reparierien oder würde Gustav enttäuscht sein. Gustavs Freunden haben schrecklich über seinen Vater gesprochen und Gustav wurde unterdrückt. Er hat mit einem anderen Jungen gerungen. Da Gustav gewonnen hat, hat Kapitän, der groβer als Gustav war, mit ihm gerungen. Ein alter Mann hat ihnen gehalten und Gustav wurde weggenommen. Später musste Gustav sich seine Ohren putzen. Während er das gemacht hat, hat Willi über Gustavs Vater gefragt, ob er gesund war. Da der des Gustavs immer Hunger und kein Essen gehabt hat, hat Willi die Lebensmittel des Herr Birkes geklaut und zu dem Vater gegeben, damit er gesund werden konnte. Gustav hat sie auf dem Tisch gesetzt und etwas gehört. Er hat sich versteckt, während die Tür aufgemacht wurde. Waldimar ist in den Zimmer gekommen und hat für die geklaute Brieftasche gesucht. Als er die nicht finden konnte, hat er sie Lebensmittel gesehen. Da die Brieftasche nicht da gewesen ist, hat er gedacht, dass Gustav die Lebensmittel mit dem Geld kaufen musste. Gustav wurde gefunden und Waldimar hat ihm geschrieen, wo ist mein Geld, als ob das Geld Waldimar gehört hat. Bevor Waldimar wagglaufen konnte, ist die Mutter und Vater des Gustavs zurückgekommen. Sie haben gefragt, was passiert ist. Waldimar hat gesagt, dass Gustav geklaute Lebensmittel gehabt hat, nachdem Waldimar aus dem Tür gegangen ist. Die Eltern wissen wollte, ob das gestimmt hat. Gustav hat ihnen erklärt, dass Willi die Lebensmittel geklaut hat um zu helfen.

Leben Nach dem Krieg

(Kucko)

(Es gab nur ein Keller)

(Das Kind sammelt)

Zuzammenfassung:

Gustavs Vater war traurig, weil er kein Kraft hatte. Obwohl Onkel Kalle gesagt hat, dass der Vater die Garage noch mal bauen soll, wollte er das nicht machen. Während Gustav mit seiner Freunde gespielt hat, hat er mit dem Kapitän gestritten. Der Kapitän hat gesagt, dass Gustavs Vater nicht gut war. Sowohl Willi als auch Gustav haben mit ihm gekämpft. Danach hat er einen Stein geworfen, und Willis Kopf wurde gaschlagen. Als sie nach Hause gegangen sind, hat Gustav gesagt, dass sein Vater immer Hunger hatte. Dann hat Willi eine Idee. Er hat Herr Ekemans Lebensmittel geklaut und es zum Gustavs Haus gebracht. Gustav hat es gefunden, und er wollte sein Vater überraschen. Es war auf dem Tisch, als Waldemar es gesehen hat. Waldemar hat gedacht, dass Gustav das gekaute Geld gefunden hat, und dass er es mit dem Geld gekauft hat. Er war wutend, und hat Gustavs Vater gasagt, dass die Lebensmittel geklaut wurde. Als Herr Birke gelernt hat, dass Willi das Lebensmittel geklaut hat, hat Herr Birke geschreit. Willi ist weggelaufen und nach Herr Ekemans Haus gegangen. Er hatte Angst, nach Hause zu gehen. Später war Frau Schild geschreit, weil sie besorgt war. Herr Birke hat zurük geschreit und hat Frau Schild ruhig gemacht. (Kucko)

Die Kinder und Herr Eckemann

Kurz Danach der Zweiten Weltkrieg

http://www.muenster.de/stadt/fremd-vertraut/detail-denkmal_fuer_vertriebene.html

Zusammenfassung von Amanda Heidorn

Herr Iller (Gustavs Vater) hat mit seinem Freund von Arbeit gesprochen. Er hat nicht gewusst, was er machen soll. Er wollte nicht wieder zu seinen alten Arbeit gehen. Sein Freund hat gedacht, dass er den Chef traurig machen wird, wenn er seine Arbeit gibt auf.Dann sehen wir die Kinder außerhalb. Gustav und der Kapitän haben sich gekämpft, weil der Kapitän seinen Vater beleidigt hat. Dann ist Willi gekommen und er hat ihn geholfen. Leider wurden sie von einen Mann angeklagt, dass sie den Angriff angefangen haben. Da der Mann verärgert gewesen ist, sind sie weggelaufen. Willi hat ihn über sein Vater gefragt, nachdem sie weg gewesen sind. Gustav hat zugegeben, dass seitdem der Krieg begonnen und beendet hat, hat sein Vater immer Hunger gehabt, da er zu wenig Essen gehabt hat. Die Szene ist jetzt von Herr Iller in ein Geschäft, um ein neuer Anzug zukaufen. Wenn der Schneider den Anzug gemacht hat, hat die Mutter gesagt, dass er den Anzug ein bisschen großer machen soll, also Herr Iller in seinen Anzug hineinwachsen konnte.Da Herr Birke Feuerwerkskörper für Lebensmittel getauscht hat, hat Willi das Lebensmittel klauen entschieden, um Gustav zuhelfen. Während Gustav und seine Familie weg gewesen sind, hat Willi das Lebensmittel auf ihrem Tisch gesetzt. Gustav hat das Lebensmittel gesehen und dann hat er jemand bei der Tür gehört. Er hat sich versteckt, indem er unter dem Tisch sitzt. Die Person war Waldemar. Als er das Lebensmittel gesehen hat, er sehr wütend gewesen ist. Er hat gedacht, dass sie ihn verraten haben, da das Lebensmittel statt seines Geld im Haus war. Waldemar hat Gustav gefunden und hat ihm zu schlagen begonnen. Kurz danach wurde er von Gustavs Vater angehalten. Willi ist weggelaufen, um weg aus Herr Birke zusein. Obwohl er von Herr Birke in Sicherheit gewesen ist, hat er jetzt kein Haus gehabt. Herr Eckemann hat ihn gesehen und Willi hat ihn gefragt, wenn er bei ihm leben konnte. Er hat ,,Ja’’ gesagt

Zusammen

von Sarah Willis

Gustavs Vater hat das Geld zurūckgegeben, als Gustav hat die Brieftasche gefunden. Willi hatte in ein Kämpf fūr Gustav. Willi hat ihn gefragt, ob ihnen Vater essen sind. Willi hat Essen von Herr Birke gestohlen, sodass Gustavs Vater essen konnte. Willi hat gewunscht, dass Gustavs Vater isst. Herr Birke hat gefunded, dann er hat Willi kämpfen gewollen. Herr Waldemar hat in Gustavs Hause gekommt, um Geld zu nehmen. Er hat die Essens gefunded, dann er dacht die Geld zerkauft.

ger/202/2014/winter/irgendwo_in_berlin_fuer_mittwoch.txt · Last modified: 2014/02/11 23:45 by sfwillis
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki