Verschwunden in Ost Berlin

Wortschatz

angeblich (adj) [supposedly]. Till ist angeblich seit Jahren Spion in der BRD.

Angelegenheit (f, Angelegenheiten) [affairs, matters]. Karl hat gesagt, dass Gottried sich um seine Angelegenheiten kümmern soll. (Amy)

appellieren (verb, appelliert) [to call upon]. Karl soll an das Gewissen von Till, um ihn im Westen zu halten. (Amy)

Asyl (n, kein pl) (asylum). Alle die Flüchtlinge von Ost Berlin wurden Asyl angeboten. (Vince)

Ausnutzen (adj) [exploit]. Gottfried will ihren freund nicht ausnutzen. (Ashley)

Beduerfnis (n, Beduerfnisse). Das Beduerfnis der BND war Till zu verhaften, vor er nach Ost Deutschland gefluechtet ist. (Vince).

begleiten (verb, begleitet) [to accompany]. Der Polizist hat den Erzähler zu seiner Wohnung begleitet. (Amy)

beobachten (Verb, beobachtet) [to observe]. Gottfried hat die seltsame Maenner in der Stammlokal beobachtet. (Robin)

Beherrschung (f, Beherrschungen) [Control]. Er hat keine Beherrschung in diese Situation mit dem Komissar. (Dustin)

Bezeichnen (verb, bezeichnet) [to denote, to call s/o or s/th in a certain way or with a certain name). Trotz des Verrats von Till, immer noch waehrend seines Lebens hat Gottfried Till ein Freund bezeichnet.(Vince)

Bundesnachrichtendienst (n, Kein pl) [news/intelligence reporting service] Till Tiesch hat für den Bundesnachrichtendienst gearbeitet. (Dustin)

eingeschüchter (adj) [intimidated] Er war der Mann, der eingeschüchterte war. (Dustin)

entdecken (Verb, entdeckt) [to discover]. Gottfried hat nich verstanden, wie Till seit so lange Zeit gearbeitet hatte, ohne entdeckt von seinen Mitarbeiter zu werden. (Vince)

epressen (Verb, erpresst) [blackmail]. Die Stasi hat die DDR-Bürger erpresst, damit sie IM werden. (Prof. Wolf)

erreichen (Verb, erreicht) [to get at, to reach]. Der Erzähler hat an dieser Endung erreicht, dass er seinen Freund nicht mehr sehen. (Dustin)

Fall (m, Fälle) [case]. Es gab einen Fall gegen Till in dieser Geschichte.

fettsüchtig (adj) [obese]. Der Oberkommissar hat gesagt, dass Till fettsüchtig war. (Amy)

Fussgaenger (m, Fussgaenger) [pedestrian, walker]. In West Berlin hat Gottfried einem Fussgaenger um die Richtungen nach Dessauerstrasse 12. gefragt. (Vince)

Gedanke (m, Gedanken) [thought]. Gottfried hatte viele Gedanken ueber das Raetsel des Tills Landesverrat.(Vince)

geheim (adj) [secret]. Gottfried hat nicht gedacht, dass Till ein geheimes Leben gehabt hat. (Robin)

Gelegenheit (f, Gelegenheiten) [opportunity]. Viele Leute würden Spione werden, wenn die Regierung ihnen Gelegenheiten geben hätte. (Vince)

Kaderakte (f.) [Document von der DDR]. Die Kaderakte von Tielsch war gefunden und die information war fuer alles zu sehen. (Ashley)

(sich) kümmern (verb, gekümmert). [to worry]. Karl hat gesagt, dass Gottried sich um seine Angelegenheiten kümmern soll, aber Gottfired hat sich auch die Angelegenheiten von Karl gekümmert. (Amy)

landen (verb, gelandet) [to land]. Als das Flugzeug gelandet ist, ist Gottfried zu einem Hotel gefahren. (Robin)

Landesverrat (m, Landesverrat) [treason]. Die Polizei hat Till Tielsch gesucht, weil er shuldig von Landesverrat war. (Amy)

merkwürdig (adj) [remarkable]. Der Erzähler hat merkwürdige Menschen in die Pizzeria gesehen. (Amy)

Manipuliert (adj) [manipulate]. Kunkel wurde Gottfried manipuliert. (Ashley)

Passant (m, Passanten) [pedestrian]. Gottfried war in einer neuen Statdt und er hat einen Passant gefragt ihn zu helfen. (Amy)

Polizist (m, Polizisten) [Policeman]. Als Gottfried nach Hause gekommen ist, gab es viele Polizisten in seinem Wohnung. (Robin)

preisgeben (verb, preisgegeben) [divulge something]. Als Spione wurden aufgefunden, wurden sie die Namen von anderen Spione. (Amy)

schützen (Verb, geschützt) (to protect). Man muss seine Geheimnisse vor diesen klugen Spione schützen. (Vince)

spionieren (Verb, spioniert) [to spy]. Till Tielsch, dessen Freund Gottfried war, hat fuer die DDR in West Berlin spioniert. (Robin)

Spitzename (m) [nickname]. Der Spitzname von Karl Schmidt war Jalta-Karl. (Robin)

sprachlos (adj) [speechless]. Till Tielsch war sprachlos, als er nach sein haus gekommen hat. (Dustin)

treffen (verb, getroffen) [to meet]. Im Hotel hat Gottfried mit einem verdaechtigen Mann getroffen. (Robin)

Unmissverstaendlich (adj) [unmistakeable]. Es war unmissverstaendlich dass Till Tielsch war ein Spion. (Ashley)

Untersuchung (f., Untersuchungen) [interrogation]. Er hat eine Untersuchung erlebt. (Dustin)

Verhalten (n, kein pl) [Behavior]. Das Raetsel wirt nie beendet geworden, also, Gottfried wirt nie das Verhalten seines Freundes erklaeren koennen. (Vince)

(sich) verstecken (Verb, versteckt) [to hide]. Till Tielsch ist verschwunden; wohin ist er gegangen und wie hat er sich versteckt? (Vince)

verwirren (verb, verwirrt) [to confuse]. Die ganze Situation hat Gottfried verwirrt. (Robin)

wählen (verb, gewählt) [to choose]. Als Gottfried im Hotel war, hat er die geheime Telefonnummer gewählt, aber niemand hat geantwortet. (Amy)

weigert (verb, weigeren) [to refuse]. Till Tielsch hat seine Freiheit geweigert. (Dustin)

Zelle (f, Zellen) [cell]. Die Zellen von dem Film war sehr klein und dunkel. (Robin)

ger/203/2009/spr/verschwunden_in_ost-berlin.txt · Last modified: 2010/03/30 15:51 (external edit)
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki