Im Irrenhaus

Wortschatz

Verben

ähneln (geähnelt) [to resemble] Die folgende Geschichte hat der Geschuchte von Günther Sattler geähnelt. (Sisi)

aufhören (aufgehört) [to stop]. Er hat aufgehört zu reden und ist jetzt ganz ruhig. (Wolf)

beitragen (beigetragen) [to contribute] Die Zivilcourage einzelner Menschen hat wesentlich zur Revolution und zum Sturz der repressiven Regierung beigetragen. (Sisi)

belästigen (belästigt) [to faze, disturb]. Achims Mutter hat belästigt, als Achims Onkel ihnen verlassen hat. (Darian Peterson)

beobachten (beobachtet) [to observe] Als sein Onkel geflucht hat, wurde Achims Mutter beobachtet. (Matthew Reedy)

gekammt (kammen) [to comb]. Achim hat seiner Haare gekammt. (Matt Havey)

ueberschlagen (ueberschlogen) [to turn over] Achims Gedanken haben sich ueberschlogen. (Matthew Reedy)

umarmen (unarmt) [to embrace, hug]. Achim war sehr traurig, weil er seinen Onkel nicht mehr unarmen konnte. (Michele)

verabschieden (verabschiedet)[to aprove, dismiss]. Achims Onkel hat von ihm verabschiedet. (Michele)

Nomen

Akademiker (m., (f: Akademikerin) pl: Akademiker/Akademikerinnen) [college/university graduate]. Achim hat ein Onkel, der ein Adademiker ist. (Michele)

Aufmerksamkeit (f.) [Attention] Herr Großkamp hatte Probleme mit immer auf Achim seine Aufmerksamkeit halten. (Alexandra Martos)

Entscheidung (f. Entscheidungen) [Decision]. Seine Entscheidung hat große Folgen für sein ganzes Leben. (Wolf)

Erinnerung (f. Erinnerungen) [Memory]. Achim hat nicht so viel Erinnerungen von seine 8 Jahre alt zeit. (Katie Wuerstl)

Flur (m. Flure) [corridor]. Achim geht durch der lange, graue Flur. (Katie Wuerstl)

Genehmigung (f. Genehmigung) [approval] Als er die Genehmigung der DDR-Regierung bekommen hatte, eine Konferenz in West-Berlin zu besuchen, ist er gegangen und nie wieder zurückgekommen.

Jeans (n.,Jeans) [Jeans]. Achim seht wie eine Wessie, weil er Jeans tragen. (Matt Havey)

Stimmung (f., Stimmungen) [mood]. Doktor Grosskamp war nicht in eine gute Stimmung. (Darian Peterson)

Studienplatz (f., Studienplatz) [space for enrollment]. Humboldt Univeristaet hat keine Studienplatz fur Achim. (Matt Havey)

Adjektive und Adverben

befreundet [friendly] Herr Grosskamp war mit Achims Onkel befreundet. (Matthew Reedy)

bequem (comfortable). Achim fühlte sich sehr bequem in seinen Jeans, die von West-Deutschland kamen. (Alexandra Martos)

breit [broad, wide]. Doktor Grosskamp hat eine breite Krawatte und eine grosse, dicke Brille auch getragen. (Darian Peterson)

glasklar [crystal clear]. Achims Erinnerung von seinem Onkel war glasklar. (Katie Wuerstl)

versteckt (hidden). Er hat einen versteckten Brief gefunden. (Wolf)

verwirrt (confused). Achim shaut verwirrt an, als Herr Großkamp er sagte, dass er nicht Mathematik studieren konnte. (Alexandra Martos)

ger/203/2011/spr/im_irrenhaus.txt · Last modified: 2011/04/25 10:30 by mreedy
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki