Das Wunder von Bern

Autor: Leena Vincenz-Gavin

Regisseur: Sönke Wortmann

Das Wunder von Bern wurde in 2003 gedreht.

Zusammenfassung

Der Film, Das Wunder von Bern, nimmt platz am Ruhrgebiet in Essen 1945. Essen ist ein ruhgier Platz, wo Kinder Fussball spielen, teenagers zu disco Musik tanzen, und die Erwachsenen in der Kneipe sich unterhalten. Viele Familien sind vaterlos, weil sie im Krieg kampften und jetzt schon viele Jahre in der Russichen Gefangenschaft sind. So ist es mit der Familie Lubanski. Die Mutter Christa sorgt fur ihre drei Kinder Bruno, Ingrid, und Matthias fur elf Jahre aleine. Sie grundet ein Restaurant-Kneipe, wo drin sie arbeitet, Bruno Musik spielt, die Ingrid serviert, und Matthias Zigarretten verkauf macht. Der jungste Sohn Matthias, ist begeistert von Fussball, und ist das Maskotchen fur den so genannten “Boss”, oder Helmut Rahn, spieler dem Aachen Team. Matthias ist sein Handtaschentrager und geht mit zu allen Ubungen und Spielen. “Boss” Helmut Rahn geht spatter zur Fussball Weltmeisterschaft und spielt fur das Deutsche Team. Nach 11 Jahren trennung, kommt der Vater Lubanski endlich zuruck nach Hause. Aber es ist nicht so wie fruher. Der Matthias trift ja zum ersten mal seinen Vater und der Vater wusste uberhaupt nicht uber Matthias weil er nicht die Briefe von seiner Frau bekam. Plotzlich, gibt es eine Vater figure im Haus, und er will Ordnung schaffen. Er weiss nicht, wie er ein “Familien Mann” sein kann. Er versucht, aber in den falschen Wegen. Er schreit oft die Kinder an, und ist sehr streng mit ihnen. Ich fand es am schlimmsten, wenn der Vater den Matthias anschrie, weil er ein Gebat in der Kirche gab fur den Boss und die Fussball Weltmeisterschaft. (40:07) Der Lubanski erklart seinem Sohn, dass “Deutsche Junge weint nicht.” Zur selben Zeit, geht das Deutsche Team zur Fussball Weltmeisterschaft in der Schweiz. Sie uben und spielen viel, manche schleichen sogar raus zum Trinken und werden fast rausgeschmissen vom Team. Obwohl sie in der Weltmeisterschaft teilnehmen, merke ich wie viele Fussballspieler und das deutsche Volk im allgemeinen, nicht glaubt dass Deutschland gewinnen kann. Sie sagen, dass sie den Krieg verloren haben, und jezt verlieren sie auch das Fussballspiel. (1:22) Aber es gibt einen Mensch der in sie glaubt. Herr und Frau Ackermann kommen aus Munchen, und sind ziemlich reich. Herr Ackermann ist ein Sport Journalist und seine Frau kommt mit zum grossen Spiel in der Schweiz. Ich denke, dass die Frau Ackermann die einzige ist die die ganze Zeit glaubt, dass die Deutschen gewinnen konnen, und spatter am Ende fuhrt sie das deutsche Volk ihm Stadium Jubeln fur dass Deutsche Team. Zuhause bei den Lubanski’s, gehen sachen langsam besser. Der Vater versucht die Herzen von seiner Familie wieder zu gewinnen. Es gibt mehrere Gesprache uber wie es ist, wenn jemand vom Krieg zuruck kehrt. Der alteste Sohn Bruno glaubt stark in Kommunismus und er fragt dem Vater ob folgen und zuhoren alles ist dass sie ihm lehrten. Der Vater wird argerlich dass sein Sohn im einen Nazi nannte, und er erzahlt wie er keine Wahl hatte. (1:00) Der Bruno, get am Ende zu Ost Berlin. (1:05) Aber mit Lubanski’s Frau, Tochter, und dem Matthias geht es langsam aufwarts. Der Vater fragt sogar dem Priest fur Anraten, (und wir lernen wie viele zuruckehrende Soldaten stark tuen, aber dass sie wirklich voller Angst sind.) Der Vater hilft den kleinen Matthias mit seiner Fussballkunst. Die Mutter erzahlt Matthias wie der Krieg und die Gefangenschaft seines Vaters “niemands’ Schuld” gewessen ist, aber dass alle versuchen konnen dem Vater zu helfen. Einen Abend Zuhause, erzalht der Vater viel von seinen Erlebnissen, wie furchtbar es in Russland war, und wie anders die Welt hier Zuhause ist von fruher. (1:09) Der Vater uberasscht sogar denn Matthias, und sie machen einen Ausflug zur Fussball Weltmeisterschaft in der Schweiz! Diese Weltmeisterschaft gucken alle Deutsche an! Keiner ist drausen auf der Strasse alle sind beim Fernsehn oder Radio und gucken dass Spiel an. Das deutsche Volk ist sehr vereinigt, und es bedeutet ihnen so viel, etwas zu gewinnen. Endlich, kommen Lubanski und Matthias an, und die Deutschen gewinnen! Der Film endet mit einer ruhrende Szene, wo der Vater und Sohn auf dem besonderen Zug mit dem Deutschen Fusball Team kommen. Der Vater weint uber seinen anderen Sohn und Matthias erzahlt ihm: “Weist du, ich finde, deutsche Jungs konnen ruhig auch mal weinen.”

Charakter Analyse

Herr Lubanski- Vater

Der Vater der Lubanski Familie verkorpert alle die Nachkriegssoldaten. Wir erleben durch ihm wie schwer es ist, fur einen Soldat zuruck nach Hause zu kommen. Wenn er erst nach Hause zuruck kehrt, ist alles ganz fremd und er weiss nicht wie er sich in dieser neuen Welt handeln soll. Anstadt seiner Frau dankbar zu sein kritiziert er sie und sagt, dass die Kinder nicht displiniert genug sind. Er will der “Mann der Familie” sein aber es ist schwer und er kann nicht wieder in der Grube arbeiten, wegen Kriegs erinnerungen. Wir sehen, wie der Vater durch eine grosse Wandelung durch geht. Am Anfang schreit er seine Tochter an weil sie mit einem Soldat tanzte. (9:00) Er schreit an denn kleinen Matthias fur sein “egoistisches” Gebat, und schlagt ihm sogar. (40:07) Er streitet auch mit dem altesten Sohn uber was ein Nazi ist. (1:00) Und der schlimste Streit ist mit seiner Frau. Sie erzahlt ihm, dass er immer nur an sich selbst denkt und nicht an die anderen in seiner Familie. (50:00) Langsam wird Lubanski lieber und versucht seine Familie glucklich zu machen. Eine sehr wichtige Szene ist, wenn er der Familie am Kuchentisch, uber die Zeit in dem Russichsen Gefangenschaft erzahlt. (1:09) Wir lernen, wie schwer dass Uberleben war. Jeden Tag waren sie froh aufzuwachen, und er sagte, dass er seine Finger um seine Oberschenkle wickeln konnte. Nach mehreren Jahren dort, hatt er einfach nicht mehr in Zuhause und Familie geglaubt. Er dachte nur ans Uberleben von Tag zu Tag. So offnet der Vater sein Herz uber die schweren Erinnerungen. Langsam befreundet er wieder seine Familie, und besonders den Matthias. Er bring Matthias Traume zur Realitat wenn, sie zur Fussball Weltmeisterschaft zusammen gehen!

Matthias Lubanski- Sohn

Der kleine Matthias ist ein niedlicher, netter Junge. Er spielt gerne Fussball mit seinen Freunden, gukt zu bei Boss’s Fussball spielen, und hilft mit bei der Familien Kneipe durch Zigaretten verkauf. Er hat auch seine zwei Kaninchen sehr gerne. Was Matthias aber nicht fur elf Jahre hat, ist einen Vater. Der Matthias, denke ich, verkorpert die Erlebnissen denn Nachkrieg’s Familien. Matthias trift nehmlich seinen Vater, ein total Fremdling, zum ersten mal, wenn er elf Jahre alt ist. An dem langen erwarteten Tag, gehen die Lubanskis zur Zugstation und warten fur ihrem Vater’s zuruckehre von Russischer Gefangenschaft. (12:20) Der Vater fragt, “Und wer ist das?” Er kennt noch nicht mal den kleinen Matthias als sein eigenen Sohn. So gehen diese zwei durch viele schwierigkeiten, um eine gute Beziehung aufzubauen, so wie alle andere in der Lubanski familie auch. Zumbeispiel, der Matthias spielt so gerne Fussball aber ist nicht gerade der beste, eigentlich ist er der schlimmste. Wenn er mit dem Vater daruber spricht, erzahlt der Lubanski ihm dass er nicht den selben Stil wie der Boss nach machen muss, er soll seinen eigenen Stil finden. Was konnte dass sein, dachte der Matthias, und der Vater antwortete, dass Matthias ein guter Abwehr spieler war. Nach diesem gesprach, wird Matthias viel besser, eigentlich sehr gut! (9:50) Und so geht es auch langsam aufwarts mit seiner Beziehung zu seinem Vater. Leztens, verkorpert der Matthias auch “Hoffnung”. Der kleine, unschuldige Matthias glaubt stark in den Helmut Rahn, und auch in dass Deutsche Fussball Weltmeister Team, auch wenn andere Leute manchmal zweifeln. Wenn Matthias im Stadium ankommt und der Boss ihn sieht, dan schiesst der Boss ein Torr. Matthias ist wirklich sein Maskotchen und eine art Gluck so wie die niedlichen, unschuldigen Kinder oft sind.

"Boss" Helmut Rahn- Fussballspieler

Der Boss, Helmut Rahn, ist der beste Freund und eine art Vater figur fur denn Matthias. Matthias der ohne Vater aufgewachsen ist zu dem Boss gezogen weil er nicht nur ein Freund sondern einen Vater braucht. Der Boss spielt viel Fussball und ist sehr lieb zum Matthias. Er nennt ihn sein “Maskotchen” und erzahlt Matthias, dass er nicht seine Fussball Spiele gewinnen kann wenn er nicht da bei ist. Wenn Matthias mit seinem Vater es schwer hatt, sagt er dem Boss, dass er lieber ihm als Vater hatte. Boss sagt ihm dass, nein, du hast einen Vater und es wird schon bald alles besser werden. Boss ist ein sehr sympatischer Mensch. In einem weg, denke ich er representiert auch dass Deutsche Volk. Der Helmut ist ja im Deutschen Weltmeisterschafts Fussball Team. Ich denke er syboliziert dass Deutsche Volk, weil die Menschen es alle schwer finden es zu glauben das Deutschland etwas gewinnen kann. Der Helmut kampft auch damit. Er spielt in dem Team aber er zweifelt oft, ob sie es tun konnen. Am Abend vor einem wichtigen Spiel geht er sogar raus und Trinkt Bier, weil er nicht glaubt, dass er spielen wird. Er will gut tun aber manchmal ist es schwer fur ihm. Aber wenn Helmut unterstuzung hat, dann kann er gut machen. Am Endspiel, macht der Helmut ein Tor nach dem die Zuschauer fur das deutsche Team jubbeln. Sein anders Tor macht er, wenn er sein kleines Maskotchen Matthias in der Sportanlage sieht. Er will drann glauben, dass Deutschland gewinnen kann, aber es ist schwer fur ihm, so wie fur dass Deutsche Volk. Er kampft mit seinem eigenen Glauben in Deutschland.

Herberger- Fussballcoach

Coach Herberger ist eine interessante Figur. Er ist der Coach dem deutschen Weltmeisterschaftsfussball Team. Herberger ist streng mit den Jungs, und muss viele schwere endscheidungen fur sein Team treffen. Vieles kommt ja auf ihm und seinen Stratagien an. Obwohl viele, besonders die Presse, ihm immer anklagen fur “schlechte Stratagien”, macht er was ser dass beste fur dass Team und fur Deutschland findet. Herberger stoppt nie in seine Jungs zu glauben. Coach Herberger ist klug, so wie er die fussball Schuhe mit verschiedenen grossen Schrauben fur jedes Wetter kauft. Das war eine sehr gute Idee! Es war schwer fur mich die vielen Szenen zu sehen, wo die Presse immer den Herberger anklagten. Sie hatten immer fragen fur ihm, warum er etwas so gemacht hatte, und meistens, hatten sie einen “besseren Weg”. Sie glaubten nicht sehr viel an Herberger, und klagten ihm an wenn das Team Spiele verlierte. Herberger bekam auch viele Briefe von dem deutschen Volk, uber sein schlechtes leiten. (57:00) Sie nanten ihm einen Verrater, und sagten er sollte gehangt werden sollen. Ich finde es Extrem, aber es zeigt uns wie doll die Deutschen auf das Fussball Spiel sich kummerten. Fast niemand, glaubte ihn ihm und seine Entscheidungen, aber er machte trosztem weiter, so wie viele art Helden Figuren, wie Sophie Scholl. Ich denke eins von Herbergers’ schwersten Entscheidungen kamm wenn er den Helmut trinken erwischte. Er wusste dass er ihn rauswerfen sollte, aber es war sehr schwer fur ihm es zu tun. Er hatte diese “Bist du fur mich, oder gegen mich?” Mentalitat. Eine altere schweizer Putzfrau hatte ihm uberedet, dass manchmal die Apfel noch nicht reif genug sind. Sie erzahlte ihm dass er nicht in Deutschland ist, und dass er nicht so streng sein muss, und ihn bestrafen muss. In dieser Szene, lernen wir viel uber deutsche Geschichte, und diese deutsche Mentalitat. Herberger war ein besonders wichtiger Teil der Deutschen Fussball Teams Sieg. Er glaubte stark an sie, vom Anfang an und musste persohnliche Hindernisse uberwinden um Deutschland zu helfen.

Themen

Nachkriegsfamilien

Eine der grossten Themen in diesem Film, war das Thema von Nachkriegsfamilien. Die Familie Lubanski verkorpert die Geschichten von was Nachkriegsfamilien durch gehen mussten. Wir sehen beide Seiten, die Seite von dem Heimkehrer und die Seite von der Familie. Die Lubanski Familie war fur elf Jahre ohne eine Vaterfigur im Haus. Der Vater Lubanski kehrt nach elf Jahren, Nachhause zuruck. Alles is ihm Fremd, sogar seine Frau. An seinem Empfang, hatte er sich verirrt, und dachte, dass seine teenage Tochter die Christa seine Frau war. (12:20) Der Lubanski hat es sehr schwer wieder in dass normale Leben sich zu assimilieren. Er erzahlt, dass nach einer Weile, er nicht mehr an Familie glauben konnte, er dachte nur an dass Uberleben von jedem Tag. Er hat so viel schrekliches durchgemacht, dass er nicht mit anderen Menschen sich identifizieren kann. (1:09) So, wurde fur elf Jahre, die Mutter Christa verantwortlich ihre drei Kinder zu ernahren. Sie hatte keine andere Wahl, als viel zu Arbeiten um die Familie zu unterstuzen und die Mama fur alle ihre Kinder zu sein. Wenn sie die Nachricht bekam, dass ihr Mann nach Hause kommen wird, sagte sie: “Wir konnen wieder eine richtige Familie sein.” Dass es so schwer sein wird, konnte sie nicht glauben. Sie hat es schwer denn Anerkennung ihres Manne’s zu bekommen, fur alles dass sie uber die Jahre gemacht hat. Anstad klagt er sie an, dass die Kinder nicht diszipliniert genug sind. Die zwei gehen durch viel, von der ersten Nacht wo die Christa noch nicht mal an ihren Mann’s Schulter stuzen kann, zu ihrem grossen Streit wo drin die Christa ihrem Mann erzahlt dass er anfangen muss an andere Leute im Haus zu denken, zu der Szene wo der Lubanski seiner Frau ein schones Geburtstags Essen kocht. Das alteste Kind war ihr Sohn Bruno. Man sieht dass bei ihm meisten die Vater liebe fehlte. Er fuhlte sich nahmlich nicht verantwortlich der Familie zu helfen. Er dachte nur an sich selbst und seine Musik. Er glaubt auch stark in Kommunismus. Warum er in Kommunismus glaubt, nach dem sein Vater bei den Kommunisten genommen war, ist mir ein Ratsel. Aber er glaubt in ein Land wo alle Leute gleich leben konnen, und dort geht er spatter hin. Bruno und sein Heimgekehrter Vater vertragen einander nie richtig, und am Ende des Filmes tut es dem Lubanski sehr weh, dass er diese Beziehung nicht ereichen konnte. Die alteste Tochter Ingrid, hilfte der Mutter sehr viel. Sie war die Serviererin in der Kneipe. Aber wenn ihr Vater sie mit einem Soldat tanzen sieht, kommt sie in grosse Schwierigkeiten. Der Lubanski wird sehr wutend und schreit sie an. Ich denke die Beziehung zwischen diesen zwei ging auch ewentuel besser, weil sie ja darbei war, als ihr Vater uber seine Erlebnisse erzahlte. Der jungste Sohn Matthias, hilft auch in der Kneipe, mit Zigaretten verkauf warend der Vater weg wahr. Er hatte noch nie seinen Vater getroffen, und diese zwei gehen durch sehr viel zusammen. Fur ihm muss es am schwersten sein, weil der Lubanski ja sehr Fremd ist. Aber am Ende, nach vielen schlechten und guten Erlebnissen, denke ich, bekommen diese zwei die tieffste Beziehung. So war ein grosses Thema im Film uber Nachkriegsfamilien. Wir lernen wie schwer es war fur beide Seiten der Familien, und wie viel Muhe jeder geben muss um zusammen leben zu konnen. So wie man in anderen Filmen wie Die Morder Sind Unter Uns oder Irgendwo in Berlin, sieht, lernen wir uber die Geschichten den Nachkriegsfamilien.

Deutschland als Sieger

Ein grosses Thema in dem Film Das Wunder Von Bern ist dass Thema von dem Deutschen Volk, und ihre hoffnungslosses zutrauen dass Deutschland etwas gewinnen kann. Weil Deutschland durch sehr viel verlieren und Schmerz in ihrer Geschichte gegangen ist, wie der Erste und Zweite Welt Krieg und die Trennungslinie, haben sie es schwer in ihr Deutsches Fussball Weltmeisterschafts team zu glauben. Zumbeispiel, in der Kneippe wahrend dem Weltmeisterschaftsspiel erzahlt ein man, “Wir haben denn Krieg verloren, und wir verlieren auch jezt dieses Spiel.” (1:22) Er lauft vollig hoffnungsloss aus der Kneipe raus, und sieht nie Deutschland als Sieger im Fernsehen. Es gibt mehrere Leute die so denken und wir sehen wie doll die deutsche Geschichte dass leben des Volkes beinflusst. Manche sind durch so viele schwere Zeiten gegangen, dass sie kaum noch Hoffnung haben. Aber zur selben Zeit, ob sie Hoffnung haben oder nicht, vereinigt dieses Deutsche Fussballteam das deutsche Volk wie noch nie. Diese 1954 Fussball Weltmeisterschaft war eine besondere, es war die erste mit Medienberichterstattung, und es war die lezte wo Ost und West Deutschland zusammen als ein gemeinsamess Team spielten. Wahrend dem Endspiel in der Schweiz, waren alle Strassen leer, keiner war draussen, alle guckten zu. Wir sahen kurze Szenen von Leute im Westen, Bruno und seine Kommunistischen freunde im Osten, und religiose Menschen, die alle dass Spiel im Fehrnsen guckten. Wenn Deutschland gewonnen hat, jubeln die Deutschen voller neuer Hoffnung und voller Freude an ihre Siege. In diesem momment, ist ganz Deutschland vollig vereinigt als ein Land, und froh wie noch nie. Dieser Sieg in der Deutschen Weltmeisterschaft war ein grosser Erfolk fur die Deutschen, und es wird immer in der Geschichte als ein Hohepunkt Deutschlands sein. Es zeigte dem Volk, dass sie auch gewinnen konnen.

ger/350/2010/winter/das_wunder_von_bern.txt · Last modified: 2010/03/30 15:51 (external edit)
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki