Baader Meinhof Komplex

Erste Reaktionen

Alexander

Gewalt mit Gewalt

Meine erste Reaktion zum Baader Meinhof Komplex ist, dass sie mit Gewalt protestiert haben. Die Baader Meinhof Gruppe hat Widerstand gegen Kapitalismus, den imperialistisch Krieg im Vietnam und Ausnutzung geleistet. Das erste Beispiel, das sie mit Gewalt gekämpft haben, ist, als die Gruppe eine Bombe in einem Einkaufsladen versteckt haben. (16 Minuten) Nach dem Anschlag wurden sie verhaftet. Jetzt haben sie verstanden, dass ein Einkaufsladen zerstören, würden Kapitalismus nicht nieder bringen. Spater im Film wurde Andreas Baader wieder Verhaftet. Deshalb die Gruppe ihm von Gefängnis aufgenommen hat. (46 Minuten) Während das haben sie eine paare Wachen erschossen. 1970 wurden sie nach Jordanien gegangen. Dabei wurden sie wie die Militar ausgebildet, damit sie die Stadtguerilla sein konnten. (47 Minuten) Mit ihre neuen Kampffähigkeiten, die sie gelernt haben, haben sie Banken mit Waffen ausgeraubt. Mit das Geld, das sie gestohlen haben, werden sie mehr Waffen und Bomben kaufen, damit sie mehr Anschlagen machen können. Nach sie die Banken ausgeraubt haben, zwei Rote Armee Fraktion Mitglieder wurden erschossen und getötet, weil sie von die Polizei weg gelaufen sind. (1:08 Minuten) Ich denke dass es eine schlechte Idee ist, zu protestieren mit Gewalt. Weil die RAF Kapitalismus, den imperialistisch Krieg im Vietnam und Ausnutzung protestiert hat, weil diese dingen Menschen getötet haben. Aber mit die Weg, die RAF protestiert hat, hat die RAF Menschen auch getötet. Wegen das ist die RAF gerade als schelecht als wer sie gegen ist. Vielleicht wenn sie mit Friedlich protestieren, ihre Widerstand würde besser gearbeitet, weil sie mehr Respekt haben würden. (253 Wörter)

Mark

Notwendigkeit der Gewalt

Obwohl es nie gut ist, andere Personen zu töten, war die Gewalttätigkeit der Baader-Meinhof-Gruppe vielleicht notwendig, Deutschlands Aufmerksamkeit zu erregen. Wie wir am Anfang des Films gesehen haben, waren die friedlichen Protesten ineffektiv, weil die Polizei sie einfach mit Gewalt niedergeschlagen hat (8 Minuten). Es war der Regierung und der Polizei egal, was die Protestierenden gemacht haben, weil sie immer mächtiger und ihre Ideen immer stärker waren. Dieser Vorfall hat wahrscheinlich die Aufmerksamkeit der Baader-Meinhof-Gruppe erregt, Gewalt zu benutzen, damit ihre Ideen nicht so einfach niedergeschlagen werden konnten. Ihre gewaltigen Aktionen haben ganz Deutschland auf ihre Forderungen aufmerksam gemacht; ohne Gewalt wäre das nicht so leicht.

In diesem Teil des Films hat die Baader-Meinhof-Gruppe die Aufmerksamkeit, nach der sie gesucht haben, endlich bekommen. Der Staat hat sehr hart durchgegriffen und mit Gewalt zurückgekämpft, um die Gruppe zu einem Ende zu bringen (74, 78 Minuten). Für beide Seiten ist die Nutzung der Gewalt sehr wichtig. Gudrun hat bemerkt, dass die Gewalttätigkeit des Staats zeigt, dass ihre Forderungen gehört und ihre Anschläge bemerkt wurden, was heißt, dass sie als der Feind anerkannt wurden (74 Minuten). Das war sehr wichtig, weil sie wußten, dass ihre Versuche geklappt haben. Ähnlicherweise hat die Gewalttätigkeit der Gruppe der Präsident des Bundeskriminalamtes, Horst Herold, gezeigt, dass die Terroristen nur Aufmerksamkeit wollten. Obwohl andere Beamte einfache Lösungen, wie die nutzung mehrer Gewalt oder die Verhaftung aller Mitglieder, durchführen wollten, hat Horst bemerkt, dass die Ignoranz der Regierung die Terroristen gefördert hat (86 Minuten). Was wichtig für ihn und die anderen Beamten zu verstehen ist, dass sie die terroristische Gewalt nicht mit mehr Gewalt kämpfen sollen, sondern mit politischen Veränderungen. (271 Wörter)

Anneke

Ist Gewalt Recht?

Hallo Alex! Ich denke, dass ob der RAF nicht Gewalt benutzt, wurde die Vergangenheit wiederholen. Kitty hat gesagt, dass sie eine Pflicht zu der Vergangenheit haben. Sie kann die Vergangenheit wiederholen lassen. Sie mussen gegen Unterdrueckung kaempfen. Ich denke, dass ohne Gewalt, wurde den RAF keine Aufmerksamkeit haben. Es ist wie in Heute. Ob eine Gruppe Aufmerksamkeit will, mussen sie eines radikales Ding gemacht. Zum Beispeil, Brittany Spears hat ihre Haare schneidet. Es war Verrueckt, aber hat sie viele Aufmerksamkeit von den Medien. Ob sie Ergebnisse wollen, mussen sie radikalen Dinge gemacht. Der RAF hat das gemacht und sie haben Ergebnisse bekommen. Der Reaktion des Stadts war die Unterdrueckung die Deutsche Leute. Hoffentlich haben die Deutsche Leute die Reaktion der Regierung hassen, weil es war wie die Reaktion der Regierung in den Vergangenheit. Die Oeffentlichkeit mussen verstehen, dass die Regierung nicht die Recht hat, um zu den Leute unterdruecken. Der RAF muss Gewalt benutzen, weil es der einzige Weg zu Ergebnisse erhalten ist. (167 Woerter)

Molly

Gewalt = Eindruck

Ich stimme mit George Alexander, Alexander Geore überein, dass die RAF Gewalt mit Gewalt gekämpft hatten. Die finden Gewalt, als die einzige und starkste Weg gegen die Regierung und Krieg zu kämpfen. Am Anfang des Fimes sehen wir, dass die Leute, die protestiert ohne Gewalt haben, wurden geschlagen. Ich denke, weil diesen Leute Gewalt benutzt, dann denkt die RAF es ist wirklich die einzige Antwort. Die RAF Mitgleider sind aggressiv Menshen, und ich denke sie wollen Gewalt benutzen, damit sie rebellisch und activ fühlen konnten. Die meisten Mitgleider sind sehr jung und für sie sind Gewalt spaß. Ich denke auch, dass wenn man Zerstörung sehen konnen, dann denken sie, dass sie wirklich ein Eindruck gemacht hat.(116 Woerter)

Ludwig

Gewalt

Die RAF zeigen ihre Widerstand mit Gewalt und Kampf, und wir sehen diese Werte durch den ganzen Film. Aber in die letzte 50 Minuten dass wir gesehen haben gab es eine andere Form von Widerstand. Der Hungerstreik (87 Minuten) zeigen ein Beispiel von passive oder friedliche Widerstand, sehr anders als den aggressiven und gewalttätigen Widerstand früher im Film. Ich denke, dass diese Handlungen sie besser als die Polizei und Regierung machen. Sie sind menschlicher als die Manner von der Stadt. Es ist interessant, dass die Gefangene nicht ihre Widerstand halten, oder geben den Kampf auf. Wegen ihrer Leiden sind viele andere Widerstandsgruppen inspiriert. Wir sehen neue andere Gruppen während sie im Gefängnis (93). So, wird die RAF auf Ende gewinnen? (122)

Hannah

Der Gebrauch Gewalts Ich stimme mit Georges Punkt ueberein, wenn er sagt “Vielleicht wenn sie mit Friedlich protestieren, ihre Widerstand würde besser gearbeitet, weil sie mehr Respekt haben würden” aber ich glaube, das ist viel zu utopisch. Die RAF hat ein Ziel und eine Aufgaben und sie werden alles tun um es zu erreichen. In einer utopischen Gesellschaft koennte man friedliche protestieren und immer noch bekommen, was man erreichen will. Leider war die Gruppe so klein im Vergleich zu der Regierung und dem Volk. Sie waren alle hochintelligente und motivierte Menschen, aber ihnen fehlten die Arbeitskraefte. Egal wie intelligent man ist, koennen so wenige Leute keine Masse effektiv bekaempfen. Auch wenn ich mit dem Gewalt nicht einverstanden bin, kann ich das immer noch nachvollsehen, denn sie keine andere, realistische Moeglichkeit hatten.

Amanda

Der Kampf des Lebens

Meine erste Reaktionen zum Film Baader Meinhof Komplex sind die von Überraschung, Verwirrung und auch tiefer Trauer. Zum Teil ist der Film sehr wichtig anzuschauen, weil er wesentliche historische Szenen zeigt. Davon bekommt man eine Seite von der Verständnis der Geschichte wie nie vorher. Wenn man noch nie von der Gruppe R.A.F. gehört hat, ist der Film schon ein bisschen überrasschend. Der Zuschauer wird gleich am Anfang mit Gewalt und ärgerlichen Menschen betroffen (8 Minute). Gleichzeitig muss ich sagen, dass der Film mich am Anfang ziemlich verwirrt gemacht hat. Da gibt es viel los in dem Film und auch noch viele Menschen wo man daran erinnern soll. In den ersten paar Szenen werden viele Hauptfiguren uns vorgestellt (15 Minute). Es ist auch nicht sofort klar wofür diese Menschen kämpfen. Nach eine Weile wird es klarer wofür diese Hauptfigure kämpfen, als Andreas Baader ˵es lebe die sozialistische Revolution!” geschrien hat (17 Minute).

Nachdem wir wissen wofür diese Gruppe kämpft, können wir noch ganz viel vom Film erwarten und ahnen. Ich habe schon geahnt, dass die R.A.F. Gruppe sehr Gewaltätig sein würde, weil ich diese Geschichte schon einigermassen kenne. Es hat mich aber trotzdem noch viel berührt, als Menschen voll im Geschicht geschalgen wurde und Blut überall zu sehen war. Zum Beispiel sieht der Zuschauer eine Szene wo Rudi Dutschke erschossen wurde (19 Minute). Da ist die Gewalt schon ganz deutlich, als Dutschke vom Kopf und Körper blutete und durch die Stadt noch lief.

Letztens fand ich diesen Film sehr Traurig. Die ganze Geschicht von Ulrika Meinhof und ihrem Man, der mit einer anderen Frau zusammen geschlafen hat (14 Minute). Die Beziehung zwischen Meinhof und ihre Töchter ist auch sehr Beeindruckend. In einer Szene sagte Meinhof, dass sie nie von ihren Kindern getrennt leben könnte (38 Minute). Aber doch später im Film ist sie bereit ihre beide Töchter an einem Pakistanischen Kinderheim hinzuschicken, auch wenn sie den nie wieder sehen könnte (56 Minute).

Im Endeffekt habe ich viel von Werte nachgedacht, als ich den Film zugeschaut habe. Irgendwie habe ich einfach viele Frage für den Teilnehmer. Warum war es so wichtig so gewaltätig für Friedenheit zu kämpfen? Könnte man dieser Kampf irgendwie anders ausüben? Und meine größte Frage ist, wie könnten diese Hauptfiguren, Meinhof insbesonders, so viel aufgeben für so einen Kampf. Das Leben zu geben, das Leben ihrer Kinder und das Heimat verlassen zu müssen. Wie könnte ihnen dieser Kampf gegen Kapitalismus so dringend wichtig sein??? (407 Wörte)

Bianca

Der Kampf, da man nicht umkehren kann. Die Mitglieder der RAF kämpfen für ihre Werte oder ihre Ideale. Jedes Mitglied hat einen anderen Charakter und kämpft auf eine andere Art und Weise. Einige sind sehr aggressive und gewalttätig geworden und andere, wie zum Beispiel Ulrike, schreiben über ihre Gedanken, Werte und Meinungen. Ihrer Werte und Meinungen bekamen das wichtigste in Ihrem Leben. Die Mitglieder gaben alles auf, sogar ihr Leben, um Änderungen zu erreichen oder in Bewegung zu bringen. Ulrike hat hatte daher ihr ganzes Leben geändert und ihre Familie verlassen. Vielleicht hatte sie diese Entscheidung, als sie im Gefängnis war, bereut. Doch dann war es zu spät und sie musste weiter kämpfen, sie hatte nicht mehr die Chance umzukehren und ihr altes Leben weiterzuführen. (125 Wörter)

Amy

historische Verantwortung

Der Film gefaellt mit, weil es viele Spannung und Aktion gab. Obwohl der Film Spannung und Aktion hat, dieser Film war auch wichtig fuer deutsche Kultur. Im Film hat Gudrun Ensslin gesagt, dass sie historische Verantwortung waren. Die Gruppe hat eine starke historische Identitaet. Ensslin hat mit ihrem Verlobtes Vater gekaempft, weil er hat durch die zweiten Weltkrieg gelebt. Die Menschen hatten ein Verantwortung, damit eine Person wie Hitler nicht Macht haben konnte. RAF wollte kaemfen, damit das nicht passieren konnte. Sie haben fuer Freiheit gekaempft, weil es keine Freiheit gab, als Hitler Führer war. Sie wollte Freiheit und Freiheit von Kapitalismus.

Aber die Menschen hatten Angst wegen der Gruppe RAF. Sie haben mit Angst gelebt, weil sie nicht gewusst haben, wo und wann RAF angreifen würden. RAF hat ein Geschäft angegrifft und Menschen geschossen. Niemand war sicher, ob RAF gedacht hat, dass sie gegen die Gruppe waren. Die Angst war wie die Angst in der Zeit der Nazis. Die Menschen haben mit Angst gelebt, weil viele Menschen verhaftet wurden und sie haben verschwunden. Ihre Geschäfte wurden angegrifft und Menschen wurden auf der Strasse geschossen. Es gab Gewalt gegen die Juden und sie mussten mit Angst leben. Es gab Gefahr sowohl in der Zeit der Gruppe RAF als auch in der Zeit der Nazis. Es war ironisch, als Ensslin gesagt hat, dass sie historische Verantwortung haben sollten, weil Ensslin und RAF wie die Nazis waren. Es gibt keinen Unterschied zwischen den Terrorismus der RAF und den Terrorismus der Nazis. (Woerter 251)

Mark

Die Geschichte wiederholt sich

Es ist sehr interessant, dass sowohl die RAF als auch die Nazis Terrorismus benutzt haben, weil ihre Ideen und Forderungen so anders waren. Die Nazis wollten Minderheiten unterdrücken und endlich vernichten, aber im Gegensatz dazu wollte die RAF unterdrückte Menschen befreien. Noch ein Unterschied zwischen diesen terroristischen Gruppen ist, dass die Nazis mehr politische Macht hatten und deswegen ihre Wünschen einfach durchführen konnten; das ist nicht zu sagen, dass die Nazis Gewalt gebraucht haben, um ihre Forderungen zu erfüllen, sondern sie wollte gewalttätig gegen ihre Feinde sein. Die RAF war aber eine kleinere Organization mit wenigerer Macht und obwohl sie Friede fördern wollte, musste sie Gewalttätigkeit benutzen, um gehört zu werden. Wir können aber erwarten, dass es immer ein terroristische Bedrohung gibt, weil es immer Personen gibt, die so stark an ihrer Ideen glauben, dass sie bereit werden, Gewalt gegen anderen zu benutzen.

Trotz der Unterschiede zwischen den zwei Gruppen haben sie dieselbe Ängste vor Terrorismus und Gleichgültigkeit gegen Gewalt verursacht. In diesem Teil des Films sehen wir, genau wie ängstlich die Deutsche wurden. Als Andreas und Holger in die Garage gegangen sind, haben die Nachbarn mit Angst beobachtet und wahrscheinlich die Polizei angerufen, weil sie einen Sprengstoffanschlag gefürchtet haben (75 Minuten). Die Deutschen wurden auch immer verdächtiger, dass irgendjemand ein Mitglied der RAF wäre, also sehen wir die Verkäuferin, die Gudruns Mantel durchgesucht und ihre Waffe gefunden hat (81 Minuten). Überall hatte alle Angst vor möglichen Anschlägen, was die Juden, die Angst vor möglichen Verhaftungen hatten, ähnlich ist. Es gab aber noch Gleichgültigkeit gegen die Gewalt. Während Andreas mit der Polizei kämpft unter seinem Fenster, macht sehr ruhig ein junges Mädchen Fotos, als ob dieser Vorfall ein normaler Teil seines Tags war (77 Minuten). Es ist ziemlich schlimm, dass so viele Deutschen, wie dieses Mädchen, so gleichgültig waren und diese Gewalt einfach sie akzeptiert haben, genau wie die Deutschen, die die Verfolgung der Juden und anderen Minderheit gesehen und gelassen haben. (322 Wörter)

Bridget

Die Verantwortung der Polizei

Hallo Amy! Ich finde seinen Eintrag sehr interessant. Nachdem wir mit dem Film weitergegangen sind, frage ich mich über die Verantwortund des Staates, die auch glauben, dass sie eine wichtige Rolle in der Gesellschaft spielen. Ich glaube, dass der Staat glaubt, das ser die Verantwortung trägt, die Zivilisten von Gefahr zu schützen. Ich glaube, dass sie genau wie mit der RAF-Mitglieder nicht verrückt sind, weil sie die Menschen helfen wollen. Aber wie sie sich verhalten, die Menschen zu schützen, ist wahrscheinlich irreleitend. Der Staat provoziert die RAF und die beide kämpfen einander, weil sie einander als Feinde sehen. Diese Verhaltung kann sehr problematisch sein. Ich denke, dass der Staat auch die Verantwortung trägt, ihre Feinde besser zu verstehen. Der Staat muss sich auch kritisch anschauen, um zu wissen, ob sie wirklich die Menschen nur von Terror schützen will, oder ob sie auch die Menschen von Veränderung schützen will. Der Staat hat Macht und wenn er diese Macht verlieren würde, dann könnte er die Menschen nicht so viel Befehle geben. Also, die Verantwortung ist etwas, das beiden Gruppen haben. Sie müssen beide nachdenken, ob ihr Mitteln dieser Verantwortung unterzuhalten, wirklich recht ist.(Woerter 191)

Anneke

In dem Film sehen wir einen Kampf zwsichen die Leute und die Regierung. Die Leute, die kämpfen, sind der Gruppe RAF. Sie kämpfen für was sie glauben in. Der RAF sagen, dass sie eine Pflicht zu der Geschichte hat (27 Minuten). Diese Generation werden nicht einen anderen Diktator haben. Sie haben keine Angst und sie kämpfen eine Regierung, die Nazis haben, und dafur, kämpfen sie gegen die Geschichte.

Wenn ich zuerst gehört habe, dass wir über Terrorismus sprechen werden, Bilder von 9/11 weitergekommen hat. Ich erwartete eine Gruppe, die alle hassen kann. Ich war sehr überrascht, wenn die Deutsche haben sie geliebt oder haben keine Meinung. In Amerika, haben wir eine starke Anschauung von der al-Qaeda Gruppe. Der RAF haben Gebaude bombardiert und Leute ermordet (15 Minuten). Warum hassen die Leute der RAF nicht? Mit jeder Situation gibt es Leute, die nicht mit es übereinstellen haben. Aber glaube ich, dass die Deutsche Leute in der RAF's Grund glauben und sie verstehen, dass sie müssen Terrismus machen, um die Vergangenheit von wiederholung sich zu verhindern.

Wir sehen, dass die Vergangenheit sich wiederholen sich als die Polizei kämpfen die rühige Leute (11 Minuten). Die Polizei sollen für die Zivilisten kämpfen, nicht die Zivilisten kämpfen. Sie kämpfen die Leute für Macht. Sie zeigen die Deutsche, dass sie die Polizei und die Regierung fürchten sollen. Wir wissen das nicht Recht ist.

Ich erwarte, dass wir der Kampf zwischen RAF und die Regierung sehen werden. Die Regierung haben mehr Macht als den RAF und sie wissen das. Der RAF wunscht, dass die Öffentlichkeit sie sehen und hoffentlich, denken. Sie wissen, dass die echte Macht ist mit den Zivilisten, nicht mit der Regierung. (277 Wörter)

Bianca

Wer hat die Macht in dem Kampf? Da die Mitglieder inzwischen eingesperrt oder erschossen sind können wir sehen, dass die Regierung die Macht in diesem Kampf hat. Die ersten RAF Mitglieder haben mit Gewalt angefangen und führen ihren Protest in dem Gefängnis weiter. Die Regierung hat jedoch die Macht und lässt sich nicht einschüchtern oder unterkriegen. Mittlerweile fangen auch andere Bürger an die RAF zu unterstützen. Die RAF Gruppe bekommt somit wieder Macht, obwohl die ersten Mitleider der RAF im Gefängnis sind. Der Kampf und die Proteste werden weitergeführt und die Macht des Staates wir in Frage gestellt. Die Regierung fängt an zu anderen Mitteln zu greifen die vielleicht nicht die Bürgerrechte unterstützen, um Mitglieder der RAF zu finden. (119 Wörter)

Emily

Sind Sie gegen ihre Regierung oder gegen einander?

Ich glaube, dass die Terroristen für ihre Überzeugungen kämpfen. Im Rest des Films, die wir gesehen haben, haben wir beobachtet, die RAF zu kämpfen nicht nur die Regierung, sondern auch untereinander. Es ist interessant zu beobachten, die Gruppe versuchen, für ihre Lösung zu kämpfen. Doch ihre Lösung erfordert Gewalt. Meine Frage ist, wie kann Gewalt die Lösung, wenn es das Problem ist? Dies scheint nicht sinnvoll. Ich denke, die RAF nicht würde Terrorismus betrachtet werden, wenn sie nicht Gewalt angewendet hatte. Ihre Ideen sind nicht so umstritten wie ihre Methoden. (98)

Melanie

Hassen und Macht gegen RAF

Wir haben gesehen, dass die Deutsche keine Unterstützung für RAF hatten als RAF viele Gebäude bombadiert haben (73. Minute). Als RAF die Gebäude bombadiert haben, haben Leute gesehen, dass diese Gruppe nicht eine passive Gruppe war. Vor ihre Freunde gestorben waren war die Gruppe nicht so gewaltsam. Sie hat nur einen Bank geraubt (57. Minute). Aber später sind sie mehr gewaltsam geworden, weil sie gedacht haben, dass die Polizei einen Krieg gemacht hat (66. Minute).

Ich denke, dass meisten Deutschen hassen für RAF haben, weil die Bombe, die RAF gemacht haben, viele Leute beeinflusst haben (68. Minute). Auch denke ich, dass die Regierung nicht so viel Macht wie die Zivilisten gegen RAF hat, weil RAFs Mitglieder in Städte gelebt haben. Sie mussten hin und her gehen und die Bombe plazieren (67 bis 76. Minuten). Die Mitglieder der Regierung haben RAF nicht gesehen. Es war nur die Zivilisten (78. und 81 Minuten)

(152 Wörter)

Ashley

Gleiche als was sie Kaempfen gegen?

Meine erste Reaktion war denken der RAF das was sie machen ist die gleiche als was sie Kaempfen gegen? Der RAF kaempfen gegen der Krieg in Vietnam und das sie Toeten zu viele Menschen und das diese Krieg ist gegen die Rechte von die Menschen. Sie haben Menschen erschossen und entfuehrt. Sie sagen das die Menschen das den Krieg ermoerdet sind ausgebeutet von die Kapitalistische Staaten. Aber machen sie nicht die gleice? Sie haben Menschen ermoerdert und ausgebeutet so das sie kann was sie Kaempfen gegen will enden. Wir lernen in den Sechszigten Minute das ein grosse Teile von die Bervoelkerung unter Dreizig stimme mit der RAF ueber ein. Aber sie machen nicht was der RAF machen. Sie haben kein ermoerdert. Sie haben keine gebaude bombidiert. Der RAF denken das sein Menschen will nicht ins Gefangnis bleiben aber sie entfuehrt Menschen wie in eine Gefangnis. Der RAF denken das sie haben kein Stimme in eine Kapitalistische Staat aber ihre idee von eine Stimme ist eins wo sie Kann chaos machen. In den Achtundvierzigsten Minute wir sehen das der RAF geht zu Jordan zu lernen zu Kaempfen mit Waffen und andere. Ist dieses nicht was ermoerdert Menschen in den Krieg in Vietnam. Warum will sie machen was sie gegen ist? Ich denke das vielleicht sie Realizerien dieses nicht und das sie denken das was sie machen ist nicht die gleiche als was sie Keampfen gegen. (240 Wörter)

Bianca

Gewalt

In den ersten 105 Minuten des Filmes konnten wir sehen wie die vier Hauptprotestanten der RAF ihre Strategie entwickeln und anfingen Gewalt anzuwenden. Am Anfang des Filmes werden Briefe geschrieben (10 min.) und ein die Protestanten führten einen friedlicher Protest (5 min.). Dieser friedliche Protest wurde durch Gewalt, die von der Polizei unterstützt und durchgeführt wurde, beendet. Diese Gewalttätigkeiten von dem Protest veranlasste die vier Hauptpersonen selber Gewalt einzusetzen. In den U.S.A, Frankreich und auch in Deutschland wurde mit Gewalt protestiert (22 min). Die Rebellion richtete sich gegen den Faschismus und die Mitglieder der RAF sagen, dass mit Theorien nichts verändert werden könne (28 min.). Somit griffen sie zur Gewalt, damit ihre Stimmen gehört wurden und die Politiker wussten, dass es eine Gruppe im Volk gab, die für Änderungen und das Ende des Kapitalismus kämpfen würde. Obwohl die zwei Hauptfiguren verhaftet wurden (26 min.), freigelassen wurden und für kurze Zeit nach Rome flohen (33 min.), gaben sie nicht auf. Sie kamen zurück um für eine neue Moral zu kämpfen (37 min.). Zu diesem Zeitpunkt wurden anstatt Bomben Waffen eingesetzt. Sie wollten den Politikern Deutschland zeigen das Waffen auch geschossen werden könnten (47 min.), um ihren Standpunkt zu vermitteln. In der Stadt Jordan, im Mittleren Osten, bekamen sie eine Militärische Ausbildung zur Vorbereitung der Banküberfälle (48 min.). Dort lernten sie mit Waffen umzugehen und auf Zeile zu schießen. Zu diesem Zeitpunkt gabt es keinen Ausweg von ihren Taten oder der Gewalt. Die einzelnen Personen hatten sich in diese Lage gebracht und mussten nun weiter gehen anstatt umzudrehen und zu ihrem alten Leben zurückzukehren. (263 Wörter)

Amanda

Mehr als Gewalt

Die Gewalt wird später im Film weiter entwickelt. Je so länger die Mitglieder gegen Kapitalismus kämpfen, desto mehr Kraft und Gewalt von der R.A.F. Gruppe ausgeübt wurde. Sie fingen an Gebäuden überall in Deutschland zu bombadieren (17. Minute). Das heißt, dass nicht nur die Politiker involviert waren, sondern auch viele Deutsche Zivilisten waren damit stark befasst (79. Minute).

Diese Gewalt spricht auf mehr als eine Widerstand aber eher auf eine Gewalttätige Aufruhr gegen der Welt der Kapitalismus. Diese Gewaltakte haben schon einen stärkeren Einfluß in Deutschland. Nur nachdem die R.A.F. Mitglieder solchen übermäßigen Aktionen einführen, werden sie von der Polizei für Wahr genommen, und sie werden vom Polizei verfolgt (1:14). (116 Wörter)

RIP

Ich denke, dass Andreas Baader und seine Gruppe brauchen einen gewaltigen Widerstand. Wenn sie Gewalt benutzen, haben sie die Aufmerksamkeit von dem Staat und dem Oeffentlichkeit. Aber sie haben die Aufmerksamkeit, weil sie Bombe im Oeffentlichkeit gestellt haben. Ich denke, dass sie andere Wege benutzen können, damit die Oeffentlichkeit ihre Ideen zuzuhören. Wenn sie die gleiche wie schlecht als der Staat, der die RAF gegen ist, können sie über keine neue Moral sprechen, weil sie die neue Moral nicht folgen.Sie sollen die unschuldige Bürger nicht verletzen ode töten. (88 Wörter)

Bridget

Die Gerechtigkeit

In dem Film sehen wir, dass die RAF bestimmte Gedanken hatten, über wie die Gerechtigkeit aussehen soll. Als Gudrun vor der Gericht steht, sagt sie, dass das Reden ohne Handlung unrecht ist (21 min.). Sie sagt später zu Ulrike, dass sie sich niemals abfinden wird, dass niemand etwas tut (25 min.). Ich finde diese Behauptung sehr aufschlussreich, weil sie hilft uns, die RAF besser zu verstehen. Die RAF wurde kritisiert und die Mitglieder wurden verhaftet, weil die Autorität ihre gewaltige Aktion als ungerecht sah. Nach der Meinung der RAF-Mitglieder waren die Autoritätfiguren und das kapitalistische System ungerecht. Unter so einem System werden Menschen ausgebeuten. Die RAF-Mitglieder glaubten, dass es eine großere Ungerechtigkeit war, von dem Leiden der ausgebeutenen Menschen mit Gleichgültigkeit wegzuschauen, als terroristische Methoden zu benutzen, um das Leiden der Menschen, die keine Stimme in dem kapitalistischen und imperialistischen System hatten, sichtbar zu machen. Die Autoritätfiguren haben Worte und Theorien benutzt, die Ausbeutung der anderen Menschen gerechtfertig zu machen. Im Gegensatz zu dieser Handlung hat die RAF gewaltige Aktion eingesetzt, um die Lage der sozialen Unruhe klar zu machen. In dieser Hinsicht waren die Handlungen der RAF symbolisch, weil sie das Leiden der ausgebeutenen Menschen in der Welt vor die Augen der Autorität gebracht haben, damit die Autorität sehen könnte, wie viele Menschen wegen der Gleichgültigkeit und Gewaltigkeit des Krieges und Unterdrückung ausbluten.

Ich frage mich, wie die RAF dachte, die Welt nach Kapitalismus aussehen sollte. In der Szene in Jordan, als sie nackt vor der Jordanier gestanden haben, haben sie über muslimischen Ideale wegen Bescheidenheit gelacht (53 min.). Nach ihrer Revolution würden die RAF-Mitglieder die Autorität haben, um zu sagen, was andere Menschen glauben sollen? Ich verstehe, dass sie wegen Gerechtigkeit die Autoritätfiguren der Westmächte gekämpft haben, aber in der Szene in Jordan habe ich das Gefühl, dass sie auch eine imperialistische Verhaltung in ihrer Beziehungen mit der Jordanier hatten. Das heißt, dass sie die Bewegung beherrschen wollten. (314 Wörter)

Amanda

Gleichgültigkeit oder Authorität als Endziel?

Ich stimme dir zu Bridget! Auf jeden fall fand ich, dass die R.A.F. Gruppe ihre eigene Idee von Gerechtigkeit gehabt hat. Irgendwie fand ich das auch ein bisschen schade, weil ich dann weniger auf der Seite den Beschwerdeführern mitstehen wollte. Am Anfang des Filmes habe ich die Gefühle von R.A.F. schon mitbekommen, wie sie gegen Kapitalismus und, für mich ein wichtiger Thema die Gerechtigkeit der Ausgebeugten und Unterdrückten Menschen, gekämft haben.

Später im Film, als Andreas in Jordan am Dach stand und von der Gerechtigkeit der Menschen gesprochen hat (49. Minute), fand ich genau wie du, dass er diese Autorität suchte und habe mich gefragt, was wäre, wenn er diese Autorität hätte? Weiter im Film habe ich das Gefühl gehabt, dass die R.A.F. Mitglieder eine Gewaltsame Autorität ausüben würde und habe für diese Gruppe weniger Resepkt gehabt. Obwohl ich der R.A.F. Gruppe zustimme bei vielen Themen, fand ich die extreme Gewalt an allen und kritische Schmäungen zu krass. Ich fürchtete die Autorität in den Händen von R.A.F. Mitglieder durchzureichen wäre fast genauso schlecht wie es in der Zeit mit der Regierung ging. (182 Wörter)

Amy

Gerechtigkeit

Ich stimme mit Bridget ueber ein. RAF hat ihre eigen Idee von Gerechtigkeit . In die Naechste 50. Minuten haben wir gesehen, dass die Raf Mitglieder wurden verhaftet. Die Mitglieder haben die Behandlung des politischen Gefangenen protestiert. Sie haben Richter oder ihre Familien geschossen. Bridget hat gesagt, dass die Autoritätfiguren haben Worte und Theorien benutzt, die Ausbeutung der anderen Menschen gerechtfertig zu machen. Aber RAF hat auch Worte und Theorien benutzt, die Ausbeutung der Regierung, die Ausbeutung der deutschen Volk, und die Ausbeutung des Rechtssystems gerechtfertig zu machen. Ulrike Meinhof hat viele geschrieben, damit die Welt wissen konnten, was und wie RAF gemacht hat.

Im Gefängnis haben die Polizei Meins geschlagen. Ulrike Meinhof war allein fuer 7 Monat im Gefängnis. Es gab Polizeibrutalität. Aber die Polizeibrutalität war eine Reaktion zu der Handlung der RAF. RAF hat Polizei geschossen. Aber die Reaktion der Polizei war nicht Gerechtigkeit. Es gab keine Gerechtigkeit im Film. RAF wollte Gerechtigkeit, aber ihre eigen Idee von Gerechtigkeit war gefährlich. Die Polizeis Idee von Gerechtigkeit war auch tödlich und gefährlich fuer RAF. Als die zwei Ideen von Gerechtigkeit kaempfen, wurden viele Menschen gestorben.

Emily

Was ist die richtige Lösung?

Dieser Film ist sehr schockierend und intensiv. Es ist sehr schwierig, zu Zeiten zu sehen, aber ich schätze, dass der Film versucht, eine Antwort von ihr Publikum zu provozieren. Der Aufruhr Szene früh im Film wirklich den Ton für die Brutalität. Diese Szene war schrecklich anzusehen. Es waren so viele unschuldige Menschen geschlagen, vor allem Frauen und ältere Menschen. Es machte mich wirklich unwohl. Ich habe noch nie einen Film hinter die Kulissen einer terroristischen Vereinigung zu gehen. Es gab mir einen anderen Einblick in ihre Handlungen motiviert. Ich muss mich fragen, ob die Terrorgruppe hat die richtige Antwort auf ihr Problem.

Ich war überrascht, wie leidenschaftlich diesen Film machte mich über die Charaktere in diesem Film überrascht. Ich wollte nie zu sehen, wie Menschen sterben so schlecht vor. Ich finde es interessant, wie Andreas dachte, er sei als eine revolutionäre Handeln. An einer Stelle Gudrun darauf hingewiesen, dass er “mehr revolutionären Antrieb dann jemand” hatte. Alles, was er schien wirklich zu tun, als seine Kinder verlassen hinter, Autos zu stehlen, stehlen Waffen, Absturz in Orte, unschuldige Menschen töten und tun, was er wollte. Baader's Charakter hat keine guten Eigenschaften für mich. Der einzige Charakter, den ich offenbar sympathisieren mit (wie die meisten Menschen) ist Ulrike. Ulrike will ändern, aber ich denke nicht weiß, wie sie es bekommen.

Ich glaube, dass das Gegenteil von Gudrun Ulrike ist. Ich denke, sie fragen sich die gleichen Fragen haben aber sehr unterschiedliche Antworten für sie. Es gibt zwei Szenen, in denen Ulrike und Gudrun sprechen. Die erste Szene ist Ulrike mit Gudrun Gespräch im Gefängnis. Gudrun sagt, dass sie und ihr Volk eine historische Verantwortung zu tun, was sie zu tun haben. Sie sagt, dass mit Rebellion “der Faschisten werfen Sie im Gefängnis und man kann nicht zeigen Sie Ihre Solidarität.” (25 Minute). Dann werden sie später im Film zu sprechen, weil Ulrike ist unsicher, was sie erreichen können. Gudrun Staaten “Was wir brauchen ist eine neue Moral.” Gudrun glaubt, dass sie Dinge vollbringen, wenn sie selbst aus dem System frei. (37 Minuten) Ich denke, dies ist eine wahre Argument jedoch stimme ich mit den Methoden und Gudrun Baader verwenden. Wenn die Gewalt ist das Problem, wie kann er die Antwort auch sein? (370)

Amanda

Rebellion, und wie?

Dieser Thema hat mich auch voll fasziniert. Diese Idee wie man widersprechen soll, ist mir im Film ganz stark vorgekommen. Ich fand auch, dass ich nur für Ulrike mitgefühlt habe. Es ist irgendwie interessant, dass die vier Hauptfiguren nie so wirklich zusammen arbeiten könnten. Um etwas durchzusetzen, könnten diese Menschen eine Zustimmung treffen, und stärker zusammen wirken? Andreas war der Meinung, dass nur durch Gewalt einen Beschluss geben würde. Wie er sehr von Hass motiviert war, hat er auch auf Gudrun diesen Hass eingeprägt. Bei Ulrike war Hass und Rache von Kapitalimus nicht ihre einzige Begrundung zu kämpfen. Ulrike zeigt auf eine tiefere Begrundung, wie sie so oft geschrieben hat und auch nachgedacht hat. Sie sorgte oft für die Zukunft ihren Kinder, obwohl sie die am Ende des Filmes verlassen hat, und war die einzige, die an einem anderen Weg zum Ziel fassen wollte. Wäre ihr Art von Rebellion anders gewesen, hätte es anderen Folgen gehabt? Leider wissen wir das von diesem Film nicht und haben wir auch in dieser Geschichte nicht gesehen. (176 Wörter)

Bianca

Gibt es eine Lösung? In den nächsten 50 Minuten des Filmes haben wir gesehen wie die Menschen der RAF gefangengenommen worden sind oder auch getötet worden sind. Haben sie somit eine Lösung zu den Problemen in Deutschland erreicht? Hat die RAF es geschafft den Kapitalismus abzuschaffen? Nein, es geht weiter. Die Mitglieder im Gefängnis gehen so weit, dass einige einen Hungersstreik machen und dadurch sterben. Die Probleme, die die RAF Mitglieder angesprochen haben, sind nicht gelöst worden durch ihrer Aktionen. Eine Sache haben sie aber doch erreicht. Sie haben das Interesse anderer Bürger erweckt und andere Bürger fangen nun auch an mit Gewalt zu Protestieren. Somit gibt es immer noch keine Lösung zu den Problemen. Die Bürger kämpfen weiter und die Politiker fangen an die Bürger zu durchsuchen und zu verdächtigen. (130 Wörter)

RIP

Ich stimme mit dir überein. Ich denke, dass Andreas Baader keine gute Teile von Charakter in dem Film hatte. Er hatte kein Kontrol über seine Gefühle. Die einzige gute Merkmal, dass ich gesehen habe, ist sein Gefühl über Revolution und Widerstand. Aber das ist alle. Diese Merkmale waren auch schlecht, weil er nicht klar denken konnte, als er zu viel Gefühle gefühlt hat. Ich möchte wissen, warum ist er der Führer von der Gruppe bekommen. Ich fühle auch, dass er nur gegen jemand wollte, und es ist einfach, gegen die Regierung zu sein. (93 Wörter)

Hannah

Feuer mit Feuer bekämpfen

Ich war am Freitag leider nicht da, aber ich habe den Dokumentarfilm geguckt. Ich stehe im Zwiespalt, ob die Taten und Handlungen der RAF komplett böswillig sind oder von verzweifelten revolutionären Gedanken entstanden waren. Ich bin der Meinung, dass sie am Anfang für einen guten Zweck gekämpft haben. Sie haben die ganze Zeit um einen guten Zweck gekämpft, aber fühlten sich von der Regierung und Gesellschaft gedrückt und unterdrückt. Deshalb haben sie ganz rasch mit Gewalt reagiert. Sie wollten für die Freiheit der Menschen, die keine Stimme haben, kämpfen. Am Anfang haben sie friedlich protestiert, aber als sie merkten, dass das Nichts bringt, friedlich gegen eine größere Macht zu kämpfen, fingen sie an diabolisch zu denken. Sie haben nicht mehr Briefe geschrieben und so, stattdessen haben sie Politiker entführt und Einkauszentren in Brand gesteckt. Obwohl sie für einen guten Zweck gekämpft haben und sie die kleinere Macht waren, ich finde es immer noch keine angemessene Rechtfertigung, dass so gewaltätig waren. Ich muss aber gestehen, in deren Situation hätte ich keine Ahnung was ich machen sollte. Sie haben mit Leidenschaft ums Ziel gekämpft, aber wo erkennt man die Grenzen? Woher weiß man, wenn man sie überschreitet? Letzen Endes unterscheiden sich gut und böse doch nur durch ihre moralischen Ansichten. Ich denke, die RAF ist einem typischen Phänomen, das man auch heute noch in Deutschland sieht (z.B. bei der Antifa und rechtsextremen Gruppierungen). Dem Phänomen, dass Extremisten versuchen ihre politischen Ansichten mit Gewalt durchzusetzen, da sie verfassungswidrig sind.

Amy

Immer ueber Gewalt

Ich stimme mit Hannnah ueber ein, dass RAF eine Stimme und Freiheit wollte. Aber ich denke nicht, dass am Anfang RAF friedlich protestiert hat. Die erste Szene, die wir gesehen haben, haben RAF und andere Menschen gekaempft. Im Laufe des ganzen Films haben wir die Gewalt von RAF gesehen. Baader hat gedacht, dass Schießen Spass macht. Baader und Ensslin waren ueber Gewalt. Sie haben viele Bomben geplannt und viele Menschen geschossen.

Meinhof wollte Schutzmaßnahme, nach Petra verhaftet wurde. Aber Baader wollte keine Schutzmaßnahme. Baader wollte mehr Gewalt und er wollte die Polizei angreifen, weil er die Ideologie von die Polizei angreifen wollte. Sie haben nicht Kapitalismus gekaempft. Sie haben die Regierung, die Polizei, und das System gekaempft. Sie haben alle gekaempft. Niemand war sicher. Nichts von RAFs Protest war friedlich. RAF war immer ueber Gefalt. (Woerter 135).

Bridget

Wo sind die Grenzen?

Hallo Hannah! Es schwer zu sagen, wo die Grenzen sind. Als ich den Film sehe, versuche ich auch zu verstehen, warum sie gedacht haben, dass terroristische Aktion gut war, ihre Gedanken auszudrücken. Ich frage mich, ob sie alle Art von Terrorismus vergessen würden, wenn das System niedergefallen wäre. Ich finde diese Art von Demonstration gefährlich, nicht nur weil viele Menschen getötet werden, sondern auch weil es schwer zu wissen ist, ob der Terror nach der Revolution beenden würde. Wenn sie gewöhnen sich an terroristische Methoden zu benutzen, um ihren Standpunkt klar zu machen, dann wäre es schwer plötzlich friedlich zu sein. Wir können uns vorstellen, dass es auch Probleme geben würden, wenn das Ende des Kapitalismus kommen würde. Wie würden sie diese Probleme lösen? Mit Gewalt, weil sie daran gewöhnt sind, immer gewaltige Widerstand zu leisten. Ich weiß nicht, aber ich frage mich, wo die Grenzen sind. (Wörter 147)

Ludwig

Rache oder Widerstand?

In “Baader-Meinhof Complex” gibt es kein Unterschied zwischen die Rache für die Brutalität der Polizei (9 Minuten) und die Ermordung von Rudi (19 Minuten) und ihre Widerstand gegen eine kapitalistische Regierung. Weil sie die Angriffe persönlich nehmen, trennen sie sich nicht wer schuldig oder unschuldig ist. Sie werden jemand in ihren Weg töten. Wenn sie Andreas retten (46 Minuten), haben sie kein Problem mit der Tötung der Polizei. Es war nicht ein Teil des Plans aber sie würden lieber die Polizei töten als der Plan verlassen. Sie haben kein Sorgen für unschuldige Menschen.

In den Film sehen wir ein Widerstandsgruppe ganz anders andere Gruppen wir haben studieren, wie die Weiße Rose. Die Mitgliede von die Weiße Rose waren mehr mit passive Widerstand besorgt. Sie haben ihre Ideen mit Flugblätter, und Worte verbreiten statt Kampf und Terrorismus. Die Weiße Rose hatte auch viele Ordnung und die RAF manchmal sieht wie sie nicht eine Klare Plan haben. Sie rauben Banken (58 Minuten), aber sie haben auch Waffen zum Spaß erschossen (31 Minuten), und klauen Autos. Was ist die Punkte? Sind alle Leute die Feinde? Ich denke, die Weiße Rose konzentrierter als die RAF war, und auch effectiver als die RAF. Wegen des kein Klarheit und wenig Organisation, bin ich ein bisschen überrascht, dass 1 in 4 Deutschen ünter 30 haben die RAF unterschutzen. (60 Minuten)

Melanie

Mehr Effektiv mit Rache

Wir können sehen, dass RAF mehr effektiv war in den nächsten 50 Minuten. Sie hat viele Gebãude bombadiert und die Medien hat RAF bemerkt (68. Minute). Auch können wir sehen, dass sie effektiver war wenn sie einen Hungerstreik gemacht hat. Viele RAF Mitglieder waren Gefangenen aber sie haben noch protestiert (88. Minute). Der Hungerstreik war ein andere WEg für die Gruppe zu protestiert als sie Gefangenen war. Auch der Tod dese Holger Meinss hat einen große Beeinflussing an die RAF Mitglieder, die nicht Gefangenen waren. Sie haben gedacht, dass sie Meinss Tod ahnden mussten (93. Minute).

Ich habe gefunden, dass RAF für Widerstand und Rache gekämpft haben. Wir können an Amfang des Filmes sehen, dass sie den Vietnamese Krieg protestiert haben. Ihre Proteste waren für die Frieheit des Vietnamese (22. Minute). Aber Gestern haben wir gesehen, dass RAF für Rache gekämpft haben (66. Minute). Meins hat gesagt, dass der Tod der RAF Mitglieder Krieg gemeint hat (66. Minute). Sie konnten einen Krieg für Rache und die Freiheit des Vietnamese haben. (171 Wörter)

RIP

Ich denke, dass die RAF mehr erfolgreich als die Weisse Rose aussehen, weil Deutsche Bürger gedacht haben, dass die RAF wirkliche Erfolg hatte. Die Weisse Rose hat keinen Gewalt gemacht, weil sie nur die Nazis verletzen. Die Acktionen von der Weisse Rose haben nicht die Oeffentlichkeit beeinflusst. Es war einfach, die Weisse Rose nicht zuhören, wenn du die Weisse Rose nicht zuhören möchte, weil die Aktionen, die die Weisse Rose gemacht hat, nicht gegen die Oeffentlichkeit war. Mehr Bürger hatten über die RAF gehört, weil die Aktionen von der RAF eine grossere Einfluss hatten. Eine wichtige Frage ist, ist es besser, unschuldige Bürger zu töten, um ihre Ideen besser zu verteilen. (111 Wörter)

Bridget

Rache und ihre Widerstandsaktivitäten

Hallo Ludwig! Ich stimme mit dir überein, dass sie oft so erzürnt sind, dass sie denken nicht, dass sie unschuldige Menschen töten. Ich verstehe, dass sie ihren Punkt klar machen wollen, aber ich glaube, dass ihre Verhaltung ihnen nicht hilft, ihre Ideen vorzubereiten. Ich denke, dass die Mitglieder annehmen, dass alle Menschen außer ihrer Organization Feinde sind, deswegen ist es ihnen egal, ob die Menschen leben oder sterben. Auch wenn sie sich von ihrer Feinde unterschieden wollen, verhalten sie manchmal sehr ähnlich als ihre Feinde. Die Menschen , die anderen Menschen ausbeuten, nehmen an, dass die ausgebeutenen Menschen nicht denken können. Das heißt, sie haben viel Vorurteile gegen ausgebeutenen Menschen. Die RAF-Mitglieder haben auch Vorurteile gegen alle Menschen, die in einem kapitalistischen System glauben. Ich denke, dass sie diese Rache haben können, weil sie eine bestimmte Idee seiner Feinde haben. Ohne ein klares Bild seiner Feinde zu haben, können sie wahrscheinlich nicht so aktiv gegen ihre Feinde kämpfen. Ich glaube aber, dass dieses Bild nicht wahr ist. Auch wenn es Menschen gibt, die anderen Menschen ausbeuten, wollen nicht alle Personen, die in einer kapitalistischen Gesellschaft leben, anderen Menschen ausbeuten. (Woerter 189)

Molly

Keine Grenze mit Emotionen

Ich denke, dass die Kämpf über Rache ist und nicht wirklich über Widerstand. Viele Leute sind getötet, und Tod ist nicht einfach zu verstehen. Oft ist eine wichtig Teil des Heilungsprozess, dass man sehr geärgert ist. Ich denke Baader und seine Gruppe wollten nicht mehr für Widerstand kämpfen, aber wirklich für Rache. Rache und Widerstand sind sehr anders, aber ich denke, dass für die Baader-Meinhof Gruppe, es ist sehr schwer die Grenze zwischen einander zu verstehen. Sie kämpfen Feuer mit Feuer, und Gewalt mit Gewalt.Ich denke, dass die Situation war zu emotional und die Mitglieder konnten nicht die Grenze sehen und ihren Emotionen kontrolliern.(100 Woerter)

Mark

Polarisierung in Westdeutschland

Es war mir sehr interessant zu sehen, wie die Baader-Meinhof-Gruppe Westdeutschland so stark polarisiert hat, und deswegen viel Unruhen verursacht hat. Die gewaltigen Anschläge und Demonstrationen der jungen Terroristen haben auf die Öffentlichkeit, die sie entweder unterstützt oder opponiert hat, sehr stark gewirkt. Die Personen, die gegen die Protestierende opponiert hat, haben extrem und mit Gewalt reagiert. Beispielweise waren die Polizei sehr gewaltig gegen die Protesten in Berlin, als sie das Kommen des persischen Schahs protestiert haben (9 Minuten). Individuellen waren auch gewaltig gegen die Protestierende, wie der Mann, der Rudi Dutschke geschossen hat (18 Minuten). Dieser Mann hat mit Dutschkes kommunistichen Meinungen nicht übereingestimmt und wollte nicht, dass der Kampf gegen Kapitalismus sich verstärkt. Es gab aber noch viele Deutsche, die die Protestierende und die Baader-Meinhof-Gruppe unterstützt haben. Ulrike Meinhof ist ein gutes Beispiel davon, weil am Anfang war sie einfach eine Journalistin mit starken Meinungen war. Aber in der Laufe des Films hat sie für die Aktionen und Ideen der terroristischen Gruppe interessiert und sogar ein wesentlicher Mitglied wurde. Wir sehen Ulrikes Treue zur Gruppe, weil als sie zuerst mit Andreas und Gudrun sich unterhalten hat, hat sie gesagt, dass sie ihre Kinder nie verlassen konnte, aber später in Jordanien war sie bereit, ihre Kinder nie mehr zu sehen, um die Ziele der Gruppe zu verwirklichen (38, 56 Minuten). Noch andere Leute in der Öffentlichkeit haben die Baader-Meinhof-Gruppe unterstützt, aber nicht so extrem. Einige Personen, die auf der Straße interviewt wurden, haben gesagt, dass die Baader-Meinhof-Gruppe besonders gut war, weil andere Protesten nur reden, aber diese Gruppe eigentlich handelt auf ihre Ideen hin. Andere haben gesagt, dass sie Mitglieder der Gruppe verstecken würden, wenn sie die Gelegenheit hätte, weil sie so stark an ihren Widerstand geglaubt haben. Wir sehen also, dass die Protesten und die Baader-Meinhof-Gruppe ein großer Einfluss auf die deutsche Öffentlichkeit hatte und diese Einfluss hat das ganze Land polarisiert. (314 Wörter)

Amy

Woerte und Action

Menschen, die auf der Strasse interviewt wurden, haben gesagt, dass sie die RAF Mitgleider verdeckt wurden. Aber in die Naechste 50. Minuten haben wir gesehen, dass die Menschen Angst gehabt. Es gab Checkpoint an jeder Hauptstrasse. Die Menschen haben keine Freiheit. Ihre Autos wurden gesucht. Es gab kein Grundrecht fuer die Menschen. Um 78. Minuten haben wir gesehen, dass Baader und Meins verhaftet wurden. Aber vor die Polizei gekommen ist, haben wir einen alten Mann im Fenster gesehen. Alle Menschen waren verdächtig. Neimand konnte einander vertrauen. Ich denke, dass der alter Mann hat die Polizei angeruft.

Um 81. Minuten haben wir gesehen, dass Ensslin im Geschäft war. Die Verkäuferin hat in Ensslins Manteltasche gesucht. Sie hat eine Waffe gefunden. Weil sie die Waffe gefunden hat, hat sie die Polizei angerufen. Ensslin wurde verhaftet. Niemand konnte einander vertrauen. Menschen waren verdächtig wie die Verkäuferin. Sie war verdächtig und sie hat Ensslins Waffe gefunden. Menschen hat gesagt, dass sie die RAF Mitgleider verdeckt wurden, aber sie hat RAF nicht verdekct. Was sie sagen und was sie machen sind anders, weil sie Angst haben. (Woerter 181)

Melanie

Familie und Freiheit

Ich finde es sehr interessate wie Ulrike Meinhof ihre Kinder behandelt hat, weil ihre Situation sehr gefärhlich für ihre Kinder ist. Wir können sehen, dass Ulrike Liebe für ihre Kinder hatte aber wenn sie einen Verbrecher geworden ist, musste sie beschließen was zu tun mit ihre Kinder (44. Minute). Es war mehr schwer für sie einen Beschluss zu machen, weil sie nicht mehr mit ihrem Mann gelebt hat und ich denke, dass sie ihre Kinder ihren Vater nicht zu sehen wollte (14. Minute). Aber wegen Ulrike einen Verbrecher ist, konnten die Kinder nicht in Deutschland oder mit Ulrike leben (34. Minute). Anstelle mussten sie in Sizilien leben (51. Minute). Ist das wirklich besser für sie?

Auch denke ich an was Ulrike hat gesagt. Um 38. Minute hat sie “Ich kann meine Kinder nicht verlassen” gesagt aber später hat sie beschlossen, dass sie ihre Kinder in einem Waisenhaus platzieren wollte (55. Minute). Sie hat gewusst, dass sie ihre Kinder nicht nie wieders sehen wollte und noch hat sie das beschlossen (55. Minute). Hat sie gedacht, dass Leben für ihre Kinder besser sein wollte wenn sie in einem Waisenhaus waren? Sie hat für die Freiheit des Vietnameses gekämpft aber hatte ihre Kinder Freiheit? Ich kann nicht verstehen wie Ulrike für die Freiheit des anderes kämpfen konnte aber nicht für ihre Kinder. Ich denke, dass RAF Ulrikes Familie ersetzt hat.

Leben für ihre Kinder ist gefährlich in und außer Deutschland. Ich denke, dass die Freiheit des Vietnameses mehr wichtig als die Freiheit der Kinder ausgesehen hat. Hat Ulrike wirklich gemeint, dass sie ihre Kinder nicht verlassen konnte? (268 Wörter)

Anneke

Familie und Freiheit

Hallo Melanie! Ich finde deine Punkte sehr interessant. Ich habe nur an Terrorismus mit dem RAF gedacht, nicht an Ulrike und ihre Kinder. Ich denke, dass Ulrike liebt ihre Kinder und ich glaube, dass sie wirklich gemeint, dass sie ihre Kinder nicht verlassen konnte. Erinnere als sie und den RAF sitzen um das Feuer in das Lager? Kitty hat gesagt, dass Ulrikes Kinder eine Problem sind. Ulrike hat nie gesagt. Ich denke, dass es klar zu ihr war was passieren muss. Ulrike ist einmalig. Sie ist eine Journalistin und sie kaempft fuer was sie glaubt in. Andere Leute glauben in Dinge, aber sie machen nichts. Ulrike wusste, dass sie eine Pflicht hat und sie muss ihre Herz folgen. Sie liebt ihre Kinder, aber sie wusst, dass sie ist einmalig- sie will kaempfen!

Ihre Kinder sind nicht in die naechste Minuten von dem Film, so ich kann nicht mehr sagen. Aber, wir wissen, dass Ulrike passioniert um ihre Arbeit der RAF ist. (158 Woerter)

Hannah

Hallo Melanie! Ich finde deine Punkte sehr einzigartig, ich waere nie alleine darauf gekommen. In den letzten 50 Minuten, die wir am Montag geschaut haben, hab ich das Thema “Familie” wieder gesehen, aber nicht genau wie du es beschrieben hast. Du hast ueber Ulrike und ihre Kinder geschrieben, aber ich habe das Thema innerhalb der RAF gesehen. Obwohl sie nicht biologisch verwandt, die Mitglieder der RAF halten zusammen wie eine echte Familie. Sie wollen zusammen leben, sterben und sie kuemmern sich um alle anderen. Du meintest, Ulrike hat die Freiheit ihrer Kinder fuer die Freiheit der Vietnamesen gefaehrdet und die RAF hat ihre eigene Freiheit fuer die Freiheit der Untertanen geofpert.

Ludwig

Familie

Guten Tag Melanie, du hast etwas sehr interessant gefragt. Warum sind Ulrikes Kinder nicht so wictig zu ihr später im Film? Sie hat gesagt, dass sie nie ihre Kinder verlassen konnte, (38) aber sie verlasst ihre Kinder auf Ende. Es ist wie sie über sie vergessen hat. Wir sehen kein Anzeichen dass sie über ihre Kinder denkt oder hat kein Sorgen. Ich denke, Für sie, sind die Widerstand und der Krieg in Vietnam mehr wichtig. Sie kann nicht über es machen, aber es nicht gerecht für die Kinder zu keine Mutter haben. Sie konnte ihre Zukunft wählen, aber nicht ihre Kinder. (103)

Molly

Rache und ein gewaltiges Image

Im Film sehen wir, dass die RAF eine sehr gewaltige Gruppe war. Obwohl sie sagen, dass sie nur für Widerstand kämpfen möchten, ich denke, dass ihren echtige Kämpf nicht nur über Widerstand ist, aber Rache, und ein gewaltiges Image.

Ein Hauptfigur, der Andres Baader heißen, hat echte Problemen mit Gewalt. Er ist ein sehr gefährlicher Mann. Wir sehen, dass er nicht seinen Emotionen kontrollen kann, und ist sehr aggressiv. Oft hat er zu die Gruppe laut geschrien (107 Minute). Am Anfang war Widerstand sehr wichtig für Baader, aber nach einer Weile ist Widerstand nicht die einzige Motivation. Ich denke, dass er einen starken unbewussten Wunsch für ein gewaltiges Image zu haben. Er will die widerstandsfähig Kerl immer sein, deshalb er so gewaltig sein muss, damit er seines Image immer tragen kann.

Ich denke, dass auch nach einer weile die Kämpf über Rache ist und nicht wirklich über Widerstand. Viele Leute sind getötet, und Tod ist nicht einfach zu verstehen. Oft ist eine wichtig Teil des Heilungsprozess, dass man sehr geärgert ist. Ich denke Baader und seine Gruppe wollten nicht mehr für Widerstand kämpfen, aber wirklich für Rache. Rache und Widerstand sind sehr anders, aber ich denke, dass für die Baader-Meinhof Gruppe, es ist sehr schwer die Grenze zwischen einander zu verstehen. Sie kämpfen Feuer mit Feuer, und Gewalt mit Gewalt. Ob sie wirklich nicht mehr Gewalt möchten, dann mussen sie Gewalt auch nicht benünzten. Ich denke, dass die Situation war zu emotional und die Mitglieder konnten nicht die Grenze sehen und ihren Emotionen kontrolliern. (258 Woerter)

Melanie

Der Führer der Gruppe und Rache

Ich stimme mit sie über ein. Andres Baader sehr aggresiv und gewaltsam war und ich denke, dass er ein große Einfluss an der Gruppe war. Vielleicht wenn Ulrike den Führer war, ist die Gruppe nicht so gewaltsam geworden. Aber auch denke ich, dass Gudrun einen große Einfluss an der Gruppe hatte. Sie war nicht so ärgerlich wie Baader aber sie hat viele Ideen über die Regierung (74. Minute). Ich denke, dass sie sehr gebildet war (74. Minute). Wer war der echter Führer der Gruppe?

Ich denke, dass Rache ein großer Grund für ihren “Krieg” war aber auch denke ich, dass es nicht der einziger Grund war. Wenn Rache der einziger Grund war, denke ich, dass RAFs Mitglieder keinen Hungerstreik machen wollten (87. Minute). Sie haben protestiert als sie Gefangenen waren aber ihren Prostest nicht für Rache waren. Was konnte einen Hungerstreik für Rache tun? Aber ich denke, dass der Tod des Holger Meins, der von dem Hungerstreik war, einen anderen Grund für Rache zu den Gruppen gegeben haben (91. Minute). Er hat Eingebung zu die andere Mitglieder, die Gefangenen nicht waren, gegeben und jetzt konnten sie gegen die Regierung kämpfen.

(191 Wörter)

RIP

Wer hat Recht?

In diesem Film wissen wir nicht, wer hat Recht. Ich denke, dass das ein wichtiges Teil von “Der Baader-Meinhof Komplex” ist. Wir wissen nicht, wer wir unterstützen sollen. In der erster Szene gibt es die Polizei, die die Menschen in der Strasse geschlagen haben. Diese Szene hat uns gezeigt, dass die Regierung schlecht ist. Aber nach dieser Szene gibt es nicht vieler anderen Szene, die die Polizei eine schlechte Darstellung dargestellt haben. Es gibt nur andere Szene, als die Polizei die Menschen, die demonstrieren sind, unterdrückt haben. Nach dieser Szene gibt es Andreas Baader. Es ist der Leiter von den Rote Armee Fraktion. Zuerst habe ich gedacht, dass Andreas Baader der Held von dieser Geschichte ist. Aber als ich mehr von der Geschicte habe, habe ich gedacht, dass er nicht ein Held ist. Er will eine Revolution haben. Ich denke, dass ein gute Idee ist. Aber wir haben gesehen, dass er gegen Allen ist. Als er in dem Wüste ist, hat er eine zweite Revolution gemacht, weil der Ausbildung anders, als was er erwartet hat, ist. Meine Darstellung von Andreas Baader ist, dass er eine schlecte Figur ist. Er wird gegen Allen gehen, wenn sie nicht mit ihm übereinstimmen. Ich denke, dass er gegen allen Regeln ist. Er ist gegen die Regierung, weil es einfach ist, gegen die Regierung zu sein. Als ich die zwei Darstellungen von Baader und den Regierung gesehen habe, denke ich, was ist besser, zu viel Regeln oder kein Regeln? Ich hoffe, dass es mehr über diese Idee in dem Film gibt. (256 Wörter)

Mark

Hat irgendjemand Recht?

Nachdem wir den nächsten Teil des Films gesehen und darüber gesprochen haben, glaube ich, dass dieses Thema sehr wichtig im Film ist. Wir sehen, dass sowohl die Regierung und die Polizei als auch die Terroristen gut und schlecht dargestellt werden, und deswegen ist es schwer zu wissen, wer wirklich Recht hat. Einerseits haben die RAF-Mitglieder Recht, weil ihre Forderungen sehr deutlich und hilfreich sind. Sie fordern, dass der kapitalistische Krieg zum Ende gebracht wird und dass die ausgebeuteten Menschen Freiheit gegeben werden, und behaupten, dass sie nur ihre Protesten und Anschläge aufhören werden, wenn ihre Forderungen von dem Staat erfüllt werden (71 Minuten). Ihre Forderungen sind adlig, weil sie leidenden Menschen helfen und befrein wollen, aber ich glaube, dass sie ihre Absichten geändert haben. Als Petra von der Polizei erschossen wurde, hat Andreas gesagt, dass ein Krieg begonnen hat (66 Minuten). Es scheint, dass was als ein adliger Kampf, um ausgebeutete Menschen zu befrein, begonnen hat, wurde ein rachsüchtiger Kamp gegen die Polizei und Richter, wovon es klar ist, dass die Terroristen kein Recht haben.

Die Regierung und Polizei ergeben ähnliche Problemen. In diesem Teil des Films sind sie viele Grenzen übersprungen, zum Beispiel die Grenze zwischen privaten und öffentlichen Information, weil nach viele Information aller Bürger gesucht haben, und die Grenze zwischen Gerechtigkeit und Rache, weil sie Holger Meins geschlagen und getreten haben (79 Minuten). Trotz dieser negativen Darstellung scheint es noch, dass sie Recht haben, weil sie versuchen, das deutsche Volk vor andern Anschlägen zu schützen, denken, wie sie friedlich gegen die Terroristen kämpfen können, und auch erkennen, dass der Ignoranz der Regierung Terrorismus fördert (86 Minuten). Ich glaube, dass weil es so unklar ist, wer wirklich Recht hat, versucht dieser Film zu erklären, dass niemand Recht oder Unrecht hat, sondern jeder versucht zu machen, was jeder glaubt, richtig ist. (302 Wörter)

Anneke

Niemand hat Recht.

Hallo Rickey! In dem Film, wir sehen einen Kaempf. Der RAF gegen die Regierung. Der RAF sagen, dass sie kaempfen fuer was ist Recht. Kitty hat gesagt, dass sie haben eine Pflicht zu den Vergangenheit. Sie kaempfen gegen die Regierung, weil sie will die Vergangenheit nicht wiederholen. Am Anfang des Kaempf hat die Regierung die Rechte die Leute heimlich weggenommen. Der RAF kaempfen fuer ihre Rechte. Sie will die Vergangenheit nicht leben! Sie kaempfen Feuer mit Feuer. Aber denke ich, dass der Chef des RAF nicht in alle Regierungen glauben. Ich stimme mit dir ueberein. Er kaempft gegen jede Dinge, die ihn kontrollieren kann. Das ist nicht gut fuer eine Gruppe wie den RAF. Sie wissen nicht wirklich was sie kaempfen fuer. Andere Leute in dem Gruppe kaempfen fuer andere Dinge. Das ist nicht schlect, aber wir sehen Teilungen in dem Zweck der Gruppe. Wenn Leute des RAF getotet war, hat einen Man gesagt, dass sie sollen Leute toten. Ulrike sagte, dass das ist gegen den Zweck der Gruppe und dann sehen wir einen kaempf drin der Gruppe. Sie wissen nicht was sie kaempfen fuer. Zuerst kaempfen sie gegen die Unterdrueckung von dem Regierung, aber denke ich, dass der Zweck entwickelt. Jetzt, kaempfen sie fuer Rache ausser Sturnheit. (211 Woerter)

Ludwig

Gibt es Helden?

Ich denke es ist interessant wie jeden Figur im Film eine schlechte Seite hat. Es ist schwer ein Held zu finden ist, vielleicht gibt es keine Helden im Film. Andreas Baader und die RAF sind die Hauptfiguren im Film aber sie sind nicht Helden. Sie sind schlechliche Menschen und machen schlechliche dinge wie die Bankraube, und Morde. In die letzte 50 Minuten sehen wir die Regierung und die Polizei auch sehr schlecht sind. Sie schlagen der Mitglied von der RAF, Meins, und behandeln die Gefangenen nicht wie Menschen.

Die Reaktion von die Polizei während des Hungerstreik zeigen wie diese Menschen auch nicht Helden oder haben Recht. Sie ignorieren die Gefangenen und so zeigen dass sie keine Sorgen für ihre Kondition oder Leben. Beide Gruppen, die RAF und die Polizei/Regierung zeigen wenig Menschlichkeit für die andere Seite. (140)

Molly

Ich denke, dass die RAF die bestimmte Werte und Ideen hatten, aber dann benutzen sie Gewalt, und deshalb denke ich, dass sie nicht die Recht hat. Obwohl ich die RAF nicht die Recht haben denken, finde ich auch, dass die Regierung nicht die Recht hat. Ich finde Gewalt nie Recht, deshalb ich, dass die Beide falsch sind. Ich weiß sie aggressiv sind, und wollen Rache für alle die Gewalt, aber als man so viel Gewalt benutzt, dann vergessen sie besonderes ein Leben ist. Sie vergessen, was wirklich wichtig ist und ich finde es traurig. Als man denkt etwas los ist, warum möchten sie die selbe Ding machen?(114 Woerter)

Hannah

Absichten bestimmen wer Recht hat Beide Gruppen, die Regierung sowohl als auch die RAF haben ihre eigene Absichten und Ziele. Beiden wollen tatsaechlich was fuer den Gemeinwohl leisten und haben gute Absichten, aber sie wollen ihre Ziele mit unmoralischen Mitteln erreichen. Durch die Geschichte der Welt verstehen wir das Gewalt keine anstaenige Loesung oder Antwort ist, aber wir versuchen e simmer wieder. Die RAF mit ihren terroristischen Aktionen und die Regierung mit Massnahmen, die persoenliche Freiheit ueberschreiten, sind beide unmoralisch. Wie RIP, ich bin auch mal gespannt zu sehen, wer am Ende “Recht hat” und “gewinnt” und wie das Problem sich loest oder geloesen wird.

Gerechtigkeit

ger/350/2011/winter/baader_meinhof_komplex.txt · Last modified: 2011/02/18 07:15 by elrademaker
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki