Der Untergang

Erste Eindrücke

Alexander

Ein unerwartet Mitleid

Dieser Film ist sehr Interesant, weil er uns einen wircklichen Blick des Leben des Adolf Hitler gegeben hat. Deiser FIlm ist einer der einzige Filme, dass alle Aspekte des Hitler zum Publikum zeigt. Wegen das “Der Untergang” einen Großen Streit, weil der Film uns Mitleid für Hitler haben macht. Das ist ein Widerspruch von die Gefühle, dass wir für Hitler zu haben wollen. Weil wir immer gelernt haben, wie böse er war und über alle schreckliche Dinge hat er gemacht. Das Mitleid, das wir für Hitler haben, machen uns sehr unbequem wegen des Widerspruch. Dieses Film macht uns Mitleid für Hitler haben, durch Untreue, Träume, die zerstört wurden, und Parkinson.

Wir sehen Hiter mit Untreue mit meinsten seinen Generale befassen. Steine hat mit seinen Befehle nicht durchgegangen (41 Minute). Hermann Göring hat auch Hitler verraten. Göring hat eine Mitteilung zum Hitler in Berlin gesendet, dass gesagt hat, wenn er eine Mitteilung nicht bis den Ende des Tages bekommt, er würde den neuen Führer. Auch hat Albert Speer, der wie ein Sohn zu Hitler war, Hitler verraten. Speer hat seine Befehle nicht durchgegangen und manchmal hat er gegenüber Befehle gemacht. Diese sind Beispiele von, wie Hitler verraten wurde. Im Film sehen wir wie aufgebracht und traurig er werden.

Auch sehen wir, als Hitler verstanden hat, dass seine Träume geendet wurden. Deutschland kann den Krieg nicht mehr gewinnen. Hitler hat das gewusst aber er wollte es nicht glauben. Es ist einen Kampf für ihn zu annehmen, dass der Krieg verloren ist. Hitler war sehr traurig, als er verstanden hat, dass seine Träume geendet wurden. Wir sehen ein paar Szenen mit ihm allein in einem Zimmer. Als wir diese Szenen sehen, wir haben mitfühl für Hitler.

Während des Films wir sehen, dass Hitler die Parkinson hattest. Im Film ist er wie einen traurigen älten Mann mit der Parkinson dargestellt. Wegen das wir Mitleid für Hitler haben. Wir wissen noch, dass er einen Schlechten Mann war, aber seit er alt war und er hatte die Parkinson, wir haben noch Mitleid für Hitler.

Deshalb es ein unerwartet Mitleid gibt, weil es Untreue gibt, seine Täume wurden zerstört und er hatte Parkinson. (356 Wörter)

Amanda

Beeindrückende Emotionen

Als ich ˶Der Untergang” zum ersten Mal angeguckt habe, habe ich den Film wirklich caotisch gefunden. Es hat mich zum dritten Mal sehr Emotionel beeindrückt. Nur beim dritten Mal könnte ich alles ganz genau aufpassen und alles merken, was ich schauen wollte. Was mich sehr überrascht hat, war die Emotionen und Mitleid ich während des Films fühlte. Irgendwie habe ich mich nicht so doll auf Adolf Hitlers Persönlichkeit geachtet, sondern die Angstgefühle und das Mitleid waren viel stärker.

Schon am Anfang des Films fallen Bomben auf Berlin (10 Minute). Näturlich würde man schon angst vor Bomben haben. Daran zu denken, dass diese Menschen im Bunker- alle Soldaten, Sekretärin, und Hitler selbst- sowas durcherlebt haben, ist fast undenkbar. Wenn ich überlege, wie ich mich in so einer Situation fühlen würde, kann ich nur an lauter Angst denken. Öfters kommen diese Situationen im Film vor. In der 31te Minute fallen bomben überall, Leute schreien, da ist Blut überall und auch zerstörte und zerfallene Gebäude. Dieses Chaos bringt die Befürchtung hervor. Der Zuschauer sieht auch viele Angstgefühle in den Schauspielern. Frau Christian fürchtet, dass sie bald sterben wird, und sagte ˶Wir kommen hier nie lebendig raus (45 Minute).” Wie könnte man als lebendiger Mensch mit der Frau nicht mitleiden?

Nicht nur Angstgefühle sondern auch tiefe Trauer hat mich ereilt. Als Hitlers Sekretärin Traudl Junge beim feiern ganz von Fürcht betroffen wird, sagte sie ˶Es ist alles so unwirklich, wie ein Traum wo man aufwecken möchte, aber kann nicht (30 Minute).” Als ich diese Szene zuschaute, habe ich ihre Gefühle sehr verinnerlicht. Ich kann mir nur vorstellen, wie sie sich gefült hat, und was für Gedanken sie an dem Zeitpunkt gemacht hätte. Was auf mich aber verheerende Auswirkung hat, ist die Szene wo Frau Göbbel ihre Entscheidung um ihre eigene Kinder zu vergiften Albert Speer mitteilt (1:08 Minute). Selbst als Mutter ist diese Szene sagenhaft und eins der depremierendsten Sachen was ich hören kann. Wie so viele Männer, Frauen und vor allen viele Kinder den Zweiten Weltkrieg überstanden haben, kann ich es kaum fassen.

Ich bewundere mich wie ich mehr auf Mitleid geachtet habe, anstatt an Hitlers persönliches Leben aufzupassen. Ich dachte der Film wäre mir so wichtig und beeindrüchend wegen des Inhalts von Hitlers Leben als Mensch. Darum habe ich mich igendwie nicht gekümmert, sondern waren meine Emotionen von Angst und Trauer betont. (392 Wörter)

Amy

Wer ist der Opfer?

Im film gab es viele Opfer. Wir sehen die Menschen, dass wir denken, Monster sind. Aber wir sehen die Kinder der Monster. Im Film haben wir die Kinder von Goebel gesehen. Sie haben mit Hitler gesungen. Wir haben gewusst, was Goebel waehrend des Krieges gemacht hat. Als er mit seinen Kinder war, hat er wie ein Mensch ausgesehen. Aber er und seine Frau haben ihre Kinder vergiftet. Sollten wir Mitleid fuer die Kinder haben? Sie waren die Kinder der Monster und Goebel hat die Kinder beeinflussen. Aber sie waren auch Opfer, weil ihre Zukunft zerstoert wurde.

Die Zukunft von Deutschland wurde auch zerstoert. Hitler wollte die Städte zerstoeren, damit der Feind nichts finden wuerden. Aber Speer hat gesagt, dass er nicht die Städte zerstoeren konnte (1:12). Aber wegen der Bomben wuerde die Stadt zerstoert. Viele Menschen haben keine Medizin oder keine Ärzte. Wir haben Menschen, die Soldaten und Zivilisten waren, gesehen und wir haben ihre Glieder gesehen. Wir haben die Schreie und Stöhnen der Menschen gehoert. Es gab keine Zukunft fuer Deutschland und fuer die Menschen. Deutschland hat gelitten. Wegen des Leids von Deutschland war Deutschalnd ein Opfer.

Wir sehen im Film einen Junge, der Peter heisst. Er hat zwei Panzer zerstoert. Aber er ist nur ein Junge. Er war kein Soldat, aber Hitler hat gesagt, dass Peter mutig war. Er hat gegen die Russen gekaempft und er hat fuer Hitler und die Nazis gekaempft. Sollten wir Mitleid fuer das Kind haben? Er hat ein Armbinde mit Hakenkreuz getragen. Er hat fuer die Nazis gekaempft. Aber er hat auch fuer die Zukunft von Deutschland gekaempft. Es gab Millionen Zivilisten in Berlin und der Fiend ist gekommen. Die Menschen haben keine Hoffnung. Menschen haben Massenselbstmord begangen. Die Menschen von Deutschland, die sowohl Soldaten als auch Zivilisten waren, waren Opfer. (Woerter 302).

Anneke

Zwei Seiten zu einer Münze

Durch den Film Der Untergang haben unsere Klasse zwei Seiten Hitler gesehen. Das erste ist der Diktator. Weil Hitler ein bekannt verhasst Abbild von Welt Krieg Zwei ist, haben alle Leute gedacht, dass er nur Übel ist. Aber wir haben eine andere Seite gesehen- ein Mann, der liebt sein Hund und die Leute um er. Wie kann ein Mann, der lieben kann, so viele Leute ermorden?

In diesem Film, Hitler hat nur einen Zweck- eine bessere Deutschland zu bauen. Er hat eines Baumuster von der Futur gebaut. Berlin ist die Mitte von Schönheit und Weiterentwicklung. Es war ein schönes Baumunster, aber es war auf Tod gebaut. Dinge, die durch Blut gekommen, sind nicht schön am Ende. Die Mauern die Stadt konnten ebenso aus Körper gemacht werden.

Hitler hat einen Zweck, aber ich habe auch einen Zweck. Ich ermorde keine Leute. Was war los mit Hitler? Südenbock oder nicht, Hitler glaubte, dass die Juden und andere Leute Schändungen zu Menschlichkeit waren. Er hat Macht gefunden. Im Film, Hitlers Generäle haben Angst vor Hitler gehabt. Er schrei immer. Die Generäle haben gewusst, dass Hitler sie ermorden kann. Durch diese Bedrohung kommt echte Macht.

Hitler hat seine Macht angewendet zu seinem Deutschen Traum angekommen. Er hat geglaubt, dass die Juden waren schuld für den Fehler in die Welt und hat für ihren Zerstörung gesucht. Er hat die Leute um ihn geliebt und hat gedacht, dass diesen Weg war richt. Er hat die Macht und so er hat seinen Traum in Realität gestellt.

Ich habe viele von meinen Freundin gefragt, wenn du weißt, dass Hitler ein Herz gehabt hat, würdest du ihn anders in einem Film abbilden? Jeden Person haben nein gesagt. Er war das Schlimmste von alle. Ob die Welt Hitler nicht gekannt hat, dann gibt es viele mehr Leute in die Welt. Eine Person, die so viele Leute ermordet, ist nicht ein Mann, aber ein Dämon. (310 Wörter)

Ashley

Verrat von Treue

Meine erste eindrucke von dieses film ist das in diese Film sehe ich eine grosse Thema von Treue. Ich finde dieses sehr interresannt weil wir sehen das die Menschen machen was Hitler sagte und nicht machen was ist gut fuer ihre Leben. Wir sehen dass wan er ist sicher ueber den Kreig er hat die Treue von die Menschen. Wann er ist unsicher ueber den Krieg er hat die Treue von die Menschen. Wann er sagte das der Krieg ist Verloren er hat die Treue von die Menschen. Menschen will ihren leben abgegen fuer ihn und alle haben Mitleid fuer er.

Es gibt Treue von Kinder. Ein beispiel ist das von die Kinder. Wir sehen in Minuten 17 das es gibt eine gruppe von Kinder das Kaempft in den Krieg und sie will nicht gehen weil sie haben ihre Treue zu Hitler gegeben. Wir sehen spaeter im film in Minuten 61 das ein Maedchen, Inge, von dieses Gruppe ist geschossen und jeztz Tot. Wann Peter haben dieses gesehen er geht weiter und macht was er moechte.

Es gibt Treue von Soldaten. Wir sehen das in Minuten 43 Hitler haben gesagt das der Krieg ist verloren. Aber alle die Soldaten und Generalen will weiter gehen mit den Krieg weil sie haben ihre Treue zo Hitler gegeben und dieses ist was er wuerde machen.

Die Maedchen in Hitlers Leben haben ihre Treue zu ihn gegeben. Wir sehen das in Minuten 45 Hitler sagte das er konnen alle die Frauen verlassen aber die Frauen will nicht gehen. Sie will mit ihn Bleiben. Wir sehen auch eine Treue zu den National Sozialistische Ideen mit Mrs. Goebbls. Sie sagte das ihre Kinder will nicht in ein Welt mit kein Naztional Sozialistische Ideen Leben. Sie moechte das ihre kinder mit sie sterben. Sie sagte das ihre kinder haben kein zukunft nacht dem krieg weil es gibt kein zukunft mit kein National Sozialistische ideen.

Wir sehen auch die Verrat von dieses Treue von Hitler. In Minuten 25 bis 26 wir sehen das Hitler hat kein sorgen fuer die Menschen und ihre Treue. Er sagte das in einen zeit von Kreig sie mussen alle Kaltbluetig bleiben und das es gibt kein Zivilist und das wenn der Kreig verloren ist er gibt kein sorge fuer die Menschen weil alle die besste Menschen have gefallen und die untergebene Person bleiben.

Ich kann nicht verstehen warum ein Menschen will ihre Treue und Leben zu einen Mann geben und er konnen dieses Verratten und haben kein sorge fuer diese Menschen. Ich kann auch nicht glauben warum die Menschen bleiben und nicht ihre Treue verratten. (435)

Bianca

Unwirklich

Der Film zeigt uns ein interessantes Bild von den Menschen die in dem Bunker geblieben sind. Nur die engsten Freunde von Hitler und Mitglieder der Nazi sind in dem Bunker, der sich in Berlin befindet. Während an der Oberfläche gekämpft wird, sehen wir, dass die Menschen in dem Bunker von der Außenwelt abgeschirmt sind und die Realität in dem Bunker zum Stillstand kommt. Die Menschen in dem Bunker warten. Sie warten auf ein Ende, auf den Tod, auf den Fall der Nazis. Die Menschen in dem Bunker können nicht wirklich begreifen was in der Welt über ihnen vor sich geht. Sie feiern und tanzen (25 Minute) anstatt sich in Sicherheit zu bringen. Sie reden darüber was in der Außenwelt passiert und dass es keinen Ausweg mehr gibt. Eine der Sekretärinnen sagt dass sie glücklich ist in dem Bunker zu sein und dass sie gar keine Angst hat (1:11 Minute). An Hand ihres Gesichtsausdruckes können wir jedoch ihre Angst sehen. Vielleicht sagt sie diese Worte um sich besser zu fühlen. Vielleicht denkt sie dass wenn sie oft genug sagt, das sie keine Angst hat, dass sie es selber glauben wird oder auch fühlt. Es ist unwirklich wie Hitler mit den drei Frauen über seinen eigenen Selbstmord spricht. In der 57 Minute reden die vier anwesenden über Gift und darüber wie man sich am besten in den Kopf schießt um sich umzubringen. Es ist ein ernstes Thema und die vier reden davon als ob sie sich über ihren Lebensmitteleinkaufen für nächste Woche unerhalten würden. Sie haben es noch nicht emotional verarbeitet dass sie bald sterben werden. Sie sind in einer Art Schock. Sie haben die Realität noch nicht ganz verarbeitet. Es ist interessant zu sehen wir sich das verhalten der Menschen im Bunker ändert. Ich bin gespannt zu sehen ob jemand die Nerven verliert, oder ob alles ruhig verläuft und am Ende viele Selbstmord begehen werden. (315 Wörter)

Bridget

Egomanie in den Film

Ich glaube, dass in diesem Film wir sehen, wie zerstörend die Egomanie und die Sehnsucht nach Macht sein könnte. Hitler und die Freunden sind so entschlossen, Macht, Glanz, und Reichtum zu haben, dass sie alles was möglich ist machen, um diese Dinge zu bekommen. Es ist nicht wichtig, glauben sie, was sie tun müssen oder wen sie töten müssen, um ihre Macht zu begründen. Sie machen fast alles, um von den anderen Menschen gehorcht zu werden. Wir müssen uns fragen, warum sie denken, dass sie andere Menschen verletzten kann, um Macht zu bekommen, weil solche Verhaltung noch in unserer Welt existiert.

Die Sehnsucht nach Macht korruptiert diesen Menschen. Ich denke, dass Hitler und die Personen seines nähereren Bekanntenkreis nur an sich selbst denken. Sie machen keine Sorge für niemand anderes als sich selbst. Das heißt, sie sind extrem egoistisch. Als Hitler herausgefunden hat, dass einer Angriff nicht erfolgreich war, ist er vor Wut gekocht. Er hat geschrien, dass niemand ihm die Wahrheit gesagt hatte. Er hat auch geschrien, dass er selbst Europa erobert hat und wer einen Verräter war, müsste bezahlen. Hitler war also voll von Rache. Er hat die Generale erzählt, dass er Berlin nicht verlassen würde. Anstatt würde er lieber sich in dem Gehirn erschießen. (41-44 min.) Später als er mit Albert Speer gesprochen hat, hat Hitler gestanden, dass er Stolz auf der Ermorderung der Juden ist. Er sagte auch, dass er keine Tränen für die Deutschen hätte, wenn sie ihm und seiner Ideologie in der Zukunft nicht folgen würden. (1:12 min.) Am Ende hat er nichts bedauert.

Diese Szene zeigen uns, dass Hitler sich nur um sich selbst bekümmerte. Auch wenn er Christen geküsst hat, hat er das gemacht, nur nach sie ihm ihr Treuegelöbnis gegeben hat. (45 min.) In seiner Welt müss alles wieder zu ihm kehren. Einmals war ich in einer anderen Klasse und wir haben diskutiert, wie Serienmörder sich verhalten. Sie verhalten sich ganz ähnlich. Das heißt, sie fühlen kein Mitleid für anderen Menschen, weil sie sehen nur, wie anderen Menschen sie verletzten (auch wenn es nur eine Vorstellung ist). In ihren Welt sind sie im Zentrum, während die anderen Menschen auf der Seiten sind und versuchen ihnen zu zerstören. Serienmörder drücken keine Gefühle für anderen Menschen aus. Sie denken nur, dass sie sich gegen die ganze Welt verteidigen müssen. Ihre Beschäftigung mit ihrer personlichen Situation lässt sie nicht um anderen Menschen Sorge machen. Wir können sehen sowohl in den Film als auch in der Welt wie zerstörend diese Egomanie ist.

Es hat auch andere Figuren in diesem Film gegeben, die dieses Egoismus ausgedrückt haben. Zum Beispiel, General Goebbels und seine Frau stellen Egoismus dar. General Goebbels hat den anderen gesagt, dass er kein Mitgleid für die Deutschen fühlt. Er fügt hinzu,dass die Deutschen entscheiden müssen, sonst wurden sie alle ohne Mitgleid getötet. (54 min.) Ähnlich zeigt Frau Goebbels wenig Sorge und kein Liebe für ihre eigene Kinder. Sie sagt Albert Speer, sie wollte lieber das ihre Kinder tot wären, als dass sie in einer Welt ohne Nationalsozialismus leben würden. (1:08)Dieser Gedanke ist kaum zu glauben. Aber es passiert oft in dieser Welt. Oft zwingen die Eltern ihren Kindern, die gleiche Gedanken und Ideologie wie sich selbst zu haben. Wenn die Kinder anders denken oder gefühlen, dann werden sie bestraft oder von den Eltern abgestoßen. Frau Goebbels würde ihre eigene Kinder abstoßen, wenn sie nicht an Nationalsozialismus glauben würden.

Wenn ich solche Szene sehe, fühle ich mich sehr traurig. Es ist sehr traurig, wenn man nur für sich selbst lebt. Wenn man machtbesessen ist, dann verliert man alle Sensibilität. Man kann anderen Menschen töten, weil in der Ideologie der Egomanie die anderen Meschen nicht wichtig sind. Eine Person wie Hitler oder Herr/Frau Goebbels, die blind zum alles ist, die nicht mit ihnen zu tun hat, vermisst alles was im Leben wichtig ist. (638 Wörter)

Dustin

Die Sünde des Mitleids

Warum gibt es die Sünde des Mitleids? Naturlich haben wir gehört, dass wir Mitleid für die Armen, die Unterdrückten und die Märtyrer immer haben. Aber es gibt keine Sünde für diese Themen. Mitleid ist immer wichtig für unsere Gesellschaft und es verbindet alle der Menschen der Welt. Aber es gibt eine Sünde, wenn wir eine Figur unabhängig vom Beweis in dem Himmel heben.

Wir müssen ein totales Bild der Geschichtsschreibung schaffen, damit wir den Mensch interpretieren. Ohne diesen Kontext haben wir eine unvollständige Rückbesinnung auf der Vergangenheit, dass sich zur Missdeutung bringt.

Somit der Fehler, den dieser Film gemacht hat, ist die Sünde des Mitleids für eine Figur, die kein Mitleid verdient. Hilter ist villeicht eine Komplexe Figur der vergangenheit aber dieser Film hat nur die letze Tagen seine Regierung und Unterdrückung vorgestellt hat. Es betrügt die Leidenschaft der Opfer der Nazizeit und den Wahnsinn und Sinnlosigkeit des Krieges, den er geführt hat. Dieser Fehler ist dann unverzeihlich für die Begründung des Hitlers. Außerdem ist dieser Fehler eine Misverhandlung der Geschichte des Dritten Reiches.

Aber was der Direktor gut gemacht hat, ist das er einen anderen Blick von Hitler geschafft hat, damit wir eine totale Interpretation des Hitlers sehen können. Er war ein Mensch, der grausame Taten begehen hat. Er verkörpert Böses vielleicht aber für andere Menschen war er eine nette Vaterfigur. Wir können diese Begründung auf Szene 23:00, wann er mit den Kinder getroffen hat. Aber wir können auch die Begründung von Böses auch sehen auf Szene 25:00, wann er einen schlechten Befehl gegen die Deutschen erteilt hat.

Aber sind die mitfühlende Szenen ein Gründ für Mitleid? Nein! Es ist doch ein Teil von Hitler vielleicht aber wir müssen kein Mitleid für Hitler haben. Die totale Figur gibt keine Gründe für ein Gefühl des Mitleids. Das ist die Sünde des Mitleids, wie man kein Gefühl von Hitler haben.

(309 Wörter)

Emily

Der Terror des Normalität

Am Anfang des Films wir sehen, wie fünf junge Frauen gebracht werden, um von Hitler für einen Job als seine persönliche Sekretärin befragt werden. Junge Traudl Junge ausgewählt wird. (Minute 6) Sie ist eine hübsche Frau, und wahrscheinlich hatte keine Ahnung über die Reise gehen sie einzuschlagen war.

Der Film fängt die tragische Figur von Hitler als alles auf ihn und seine großen Pläne für den Sieg Höhlenforschung. Wir sehen einen Mann am Anfang des Films, die immer noch denken, ist er das Kommando über die deutschen Truppen, sondern seine Autorität untergraben hat, wie es wird klar, um die Menschen unter ihm der Krieg ist verloren, und es wird eine Frage der Zeit sein bevor sie besiegt.

In gewisser Weise ist ein Mensch Hitler mir mehr schuldig als ein voller Monster. Er hatte die Wahl und er entschied sich falsch machen. Er konnte das Leben wählen und er wählte Mord und Zerstörung. Ein Mensch verlor Achtung vor dem Leben anderer Menschen und führte ein Land in Völkermord. Letztendlich verliert er Respekt vor allem Leben und beginnt seine eigenen Soldaten zu opfern nach dem Zufallsprinzip. Das ist was ich an diesem Film Wert, so dass die Idee einer menschlichen Hitler greifbar.

Wir beobachten das Leben des Privilegs der Beamten in den Bunker geführt. Wir lernen die Menschen in inneren Kreis Hitlers kennen. Die Goebbels, beide Joseph und Magda, Unterstützer des Regimes, pflegen die Treue zum Führer bis zum Ende. (minute 56)

Als Hitler, macht der Schauspieler sehen uns dieser Mann, wie er war wohl im wirklichen Leben. Er hat eine unheimliche Ähnlichkeit mit Hitler und es macht den Film zu arbeiten, wie es funktioniert. Manchmal ist Hitller völlig irrational, und manchmal ist er wie ein verlorener Mensch, der nicht sehen kann, was er nach Deutschland und in Europa und der Welt getan vorgestellt. (MInute 63) (305)

Ginny

Ein unbequemer Gedanke

Dieser Film ist sehr anders von allen anderen Filmen, dass ich über Hitler gesehen habe. Es hat mir unbequemen Gedanken über die Art von Hitler gegeben und hat mir zu diesem Schluss geführt, dass Hitler ein sehr guter Führer und eine normale Person war, wer radikalen Ideen gehabt hat, aber er war nicht verrückt, sondern ein Mann, dessen idealistische Ziele, die Deutschland sehr Groß zu machen war, war gute Ideen und zeigt wie viel er sein Land verliebt. Es war nur der Weg, dass er diese Ideen zu erreichen versucht hat, dass die Gesellschaft ihn verrückt genannt hat.

Zum Beispiel bei 45:25 haben wir Hitler Eva Braun küssen gesehen. Es war das erste Anzeigen von einem liebevollem Gefühl und unsere erste Verbindung zwischen Hitler und ein persönliches Lieben für einen Mensch. 1:14:54 er hat geweint und das ist ein anderes persönliches Gefühl, die die Menschheit des Hitlers beschreiben. Ich fühle unbequem über diese Gefühle, weil die Gesellschaft hat gelehrt, dass Hitler nur volles Böse ist und dann wir haben verstanden, dass Hitler nicht eine Person ist, sondern eine böse „Sache“ ist aber wenn wir dieser Film sehen, beginnen wir ihn als einen Mensch mit Gefühle zu vorstellen und die unbequeme Gedanken führen aus uns unsere Menschheit mit Hitlers Menschheit beziehen. Er ist nicht mehr eine Sache, aber ein Mensch und hat viele Dinge ähnlich wie Sie und ich und dann gibt es auch dieses Gefühl der Mitleid als wir die Verbindung zwischen Menschheit und Hitler beziehen.

Ich habe auch geschrieben, dass Hitler ein sehr guter Führer war. Zum Beispiel 01:12:24 Hitler versucht zu erklären, dass er Deutschland liebt und wollte nur die Beste für sein Deutschvolk, aber er fühlt, dass das Deutschvolk ihn gelassen hat. Ein weiteres Beispiel ist 54:40, als Frau Goebbels einen Brief geschrieben hat, und in diesem Brief erklärt, dass ihre Kinder nicht mehr in einer Welt ohne Nationalen Sozialismus und ohne Hitler leben können. Sie würde ihre Kinder in dem Namen des Sozialismus getötet. Dieses Beispiel erklärt die Gefühle, die Deutschen mit Hitler hatten. Ich denke, wenn Leute Hitler durch Tod folgen würden, dann hat er große Führungsqualitäten und ist ein guter Führer. Er hat die Deutschen vereinigt und machen alle für sein Land und mit diesem Film können wir sehen, dass er nicht verrückt war, sondern einen Mensch wie Sie und ich, dass sein Land geliebt hatte.
(396)

Hannah

Abwehrmechanismen

Meine ersten Eindrücke vom Film sind ganz anders als das, was ich erwartet habe. Ich hab erwartet, dass Hitler und seine Gruppe ganz ernst und nicht genau ruhig, sondern mit einer gewissen Vorahnung vom Schicksal, mit der Situation umgehen würden. Sondern, feiern einige, z.B. Eva, Trudl und ganz viele Generäle. Sie kommen nicht mit ihrem Schicksal klar. Sie wissen schon, sie können Nichts dagegen machen und anstatt das Schicksal zu akzeptieren, sie vermeiden die Realität. Sie feier und sind ganz fröhlich. Eva ist in diesem Bereich am schlimmsten. Auch wenn Bomben um Berlin herum fallen, schaltet sie ihr Gehirn um und denkt an Party und ihre Wahnvorstellungen/Einbildung. Die Gäste bei der Party machen sich sorgen, wenn die Bomben fallen, aber die meisten nehmen an Eva ein Beispiel und feiern weiter. Das ist Evas Abwehrmechanismus. Hitler bleibt die ganze Zeit im Bunker und führt seine Pläne fort. Obwohl Soldaten sterben draussen links und rechts, Hitler hat immer noch nicht aufgegeben. Er ist noch leidenschaftlich und hat Hoffnung bis er mitkriegt, dass Steiner und seine Truppen nicht weitergekommen sind, obwohl ihre Anwesenheit benötigt ist. Dann rastet Hitler völlig aus. Danach, ist er mit Eva und den Goebbels in einem Zimmer und alle reden ganz entspannt, wie eine normale Unterhaltung zwischen Erwachsenen, über wie sie sich umbringen sollen. Wenn Hitler die Nachricht vom ???? bekommt, worin steht, dass er Hitlers Stelle übernehmen möchte, falls er nicht mehr aus Berlin kommen will, bildet er sich wieder Hoffnung ein. Er sagt, der Mann soll sofort hingerichtet werden, wenn Hitler wieder aus Berlin kommt und alles zu Ende ist. Ich weiß selber nicht, ob er wirklich wieder Hoffnung hatte, ob er so verrückt war, dass er sich sowas wirklich einbilden konnte, oder ob er das nur gesagt hat damit er seine Trauer noch ein paar Stunden bewältigen und überleben konnte. Seine emotionelle Spanne und Ablenkung war sein Abwehrmechanismus. Von den Handlungen der Nazis, insbesoders die von Hitler und Eva, zeigen uns, dass sie auch Menschen waren. Ich hatte immer so ein Bild im Kopf, dass Hitler und seine Mitglieder alle ganz sturr waren und niemals die Fassung (ohne Absicht) verlieren könnten. Das emotionelle Ausströmen, das im Film dargestellt wird, hat mich völlig überrascht und hat mir bewiesen, dass Hitler doch ein Mensch mit Gefühlen war. Er hat auch die Wirkungen von Stress und Angst erlebt, er hat seine Fassung verloren und musste auch sein Abwehrmechanismus benutzten um die Stress zu überleben, wie alle andere Menschen auf der Erde. Ich hab ihn mir immer als Roboter, als ein Mann mit einem eisenen Herzen vorgestellt, komplett ohne Gefühle, Angst, oder sonstige menschliche Emotionen. Dieser Film beweist mir was ganz anderes.

Ludwig

Hitlers Unsicherheit am Ende des Kriegs

Ich denke es interessant ist, wie Hitler im Film dargestellt ist. Hitler ist ein sehr komplizierte Figur und wir sehen wie unsicher Hitler war am Ende des Krieges. Manchmal ist er als eine starke, sicher Führer dargestellt, aber manchmal ist als eine unsicher und als ein normalische Mensch mit kein mehr Antworten.

Der Film zeigt der unsicherlich um Hitler und seine Generäle am Ende des Krieges. Hitler wollte in Berlin bleiben, aber wenn seine Generäle sagen, das eine schlechte und gefährliche Idee ist, Hitler dachte alle sind Verräterin. (10) Er fühlt sich betrogen nach seine Generäle gesagt haben, dass Steiners Angriffe Weg gegangen ist. (41). Wir sehen wegen des Spannung hat Hitler kein mehr Leute vertraut. Wenn er paranoid ist, ist er nicht mehr einen guten Führer. Er kann gute Entscheidungen nicht machen weil er zu nur sich selbst hört.

Nacht seine verrückt, böse Rede (40) ist er so wütend dass er gesagt hat, dass er nicht mehr führen könnte. Hier ist ein wichtiger Wendepunkt. Bevor jetz war Hitler sehr optimistisch trotz die Situation aber jetzt weiß er alles ist verloren. Es zeigt die Unsicherheit in Hitler. Ohne Hitler gibt es keine starke Führung, die Generäle wusste nicht was zu tun. (46) Es interessiert mich dass ohne Hitler gibt es kein Macht in Deutschland. Keine Menschen wollten das Macht weil sie das Krieg verloren haben. Und keine Menschen wissen was zu tun weil sie nicht vorstellen Deutschland ohne Hitler können. (250 Wörter)

Mark

Die Schwierigkeit, Niederlage zuzugeben

Dieser Film handelt von dem Untergang Hitlers und der Niederlage Deutschlands im zweiten Weltkrieg. Wir sehen aber zwei ganz verschiedene Reaktionen auf diese Niederlage: Hitler, der erkannt hat, dass alles verloren ist, und immer deprimiert reagiert; und Eva Braun, die immer Glücklichkeit vortäuscht.

Durch den Film ist es sehr klar, dass Deutschland den Krieg verliert. Viele seiner Generäle schlagen Hitler vor, dass er Berlin verlassen soll, weil die Sowjeten bald kommen. Hitler denkt aber noch an seinen Endsieg und seine Pläne für die Welthauptstadt Germania (17 Minuten). Auch später im Film sind alle Generäle einverstanden, dass der Krieg verloren ist, und dass Hitler lügt sich, weil er denkt noch, dass alles besser wird (40 Minuten). Hitler aber nicht nur weigert sich, zuzugeben, dass sie Recht haben, sondern er beschimpft sie als „treulose Feiglinge.“ Kurz danach erkennt er, dass der Krieg doch „hoffnungslos verloren“ ist, und wird ziemlich deprimiert. Er denkt jetzt an seinen Selbstmord und eigentlich weint (74 Minuten). Also sehen wir, dass obwohl Hitler die Niederlage nicht zugeben wollte, als er das endlich macht, verhielt er sich sehr emotionell und niedergeschlagen.

Inzwischen ist Eva Braun. Hitlers Frau, der Gegenteil. Sie wird immer glücklich dargestellt, obwohl ihre Welt geht unter. Während die Sowjeten Berlin bombardieren und manche Personen ängstlich sind, will Eva einfach tanzen. Sie organisiert eine Party und es scheint, dass sie alles in ihrer Umgebung ignoriert (28 Minuten). In diesem Fall ist ihre Reaktion unpassend und zeigt, dass sie weigert sich, den Untergang zu sehen. Eva hat noch mehr unpassende Reaktionen, beispielweise als sie bittet Frau Junge und Frau Christian auf einen Spaziergang zwischen den Luftangriffe (47 Minute). Hier scheint es, dass Eva das Gefahr und die Seriosität des Kriegs nicht versteht, weil sie so sorglos durch den Wald geht. Nochmal lügt sich, damit sie nicht zugeben muss, was wirklich passiert. Endlich als Eva mit Albert Speer spricht, sagt sie ihm, dass sie glücklich in Berlin zu bleiben ist, und dass sie gar keine Angst hat (71 Minuten). In dieser Situation am meisten scheint es, dass ihre Glücklichkeit vortäuscht wird. Sie endlich versteht, was in Berlin zu bleiben bedeutet, und trotzdem lehnt ab, ihre Fassade aufzuhören. Es kann sein, dass sie vielleicht so stark ist, dass dieser Untergang ihr keine Sorge macht, aber ich denke, dass sie diese Fassade der Glücklichkeit benutzt, damit sie nicht zugeben muss, dass sie damit untergeht. (393 Wörter)

Melanie

Leben für die Zivilisten in “Der Untergang”

Der Film hat sehr viele Emotionen, die von andere Figuren sind. Aber wir konnen sehen wie anders die Emotionen sind von die Zivilisten und die Nazi Partei, die im Bunker leben. Ich denke, dass das Leben für die Zivilisten mehr schwer als Leben fuer die Nazis war, weil das Krieg ihre ganze Leben affektiert hat. Die Zivilisten haben für das Krieg nicht gefragt und es ist unrecht für sie.

Am Anfang habe ich gedacht, dass Leben im Bunker schwerer als Leben im Häuse war. Die Leute, die nach Hause leben, konnen zu Schule gehen oder nur der Sonne und Himmel sehen. Sie konnen neue Luft atmen. Auch habe ich gedacht, dass die Nazis, die im Bunker leben, diese Dinge nicht machen konnen. Sie konnen nur falsche Lichter sehen und alte Luft atmen. Wir haben gesehen, dass Frau Junge keine Wasser für ihr Zimmer hat (47 Minuten). Vielleicht ist mann verrückt werden als er Untergrund für eine lange Zeit lebt. Die Figuren konnen beansprucht fühlen. Aber später haben wir gesehen, dass Leben mehr schwer für die Zivilisten war als die Kommunisten Berlin bombadiert haben (36 und 51 Minuten).

Als die Kommunisten Berlin bombadiert hat, war viele Zivilisten getötet. Sie hat wenige Plätze als die Nazis von die Bombe zu versteckt (49 Minuten). Auch war es schwer für sie in Berlin zu leben, weil Hitler gesagt hat, dass Berlin keine Zivilisten hat (40 Minuten). Er erwartet, dass die Zivilisten für ihn und Berlin kampfen wollen oder sie sollen töten, weil sie nicht in einem Welt mit keine Nazi Partei leben mussen (18 bis 19 Minuten und 25 Minuten). Auch haben die Kinder von Zivilisten für Hitler in der Strasse gekampft (18 Minuten) und später haben sie Selbstmord begehen (101 Minuten).

In eine andere Szene haben wir einen Arzt gesehen. Er hat durch die Stadt gelaufen und er hat eine zerstört Krankenhaus gefunden. Aber wir haben gesehen, dass viele töte Korper im Krankenhaus gelegt (36 Minuten). Auch hat er viele alte Frauen in einem andere Zimmer gefunden (36 Minuten). Die Zivilisten haben keine risikolos Plätze und auch haben sie keine Ärzte zu Sie geholfen. Danach haben wir gesehen, dass der Arzt zwei alter Männer mit um zehn Nazis gefunden hat (51 Minuten). Die Nazis haben die Männer Verätter angeruft und sie haben sie angeschossen (51 Minuten). Die zwei Männer haben keine unrechter Dinge gemacht, aber seit sie Zivilisten, die nicht gegen die Kommunisten kamfen und wollen zu Berlin verlassen, sind sie waren getöten.

Wir konnen sehen, dass Leben sehr schwer für Zivilisten durch der Untergang Berlins war. Sie haben keine risikolos Plätze zu gehen als die Kommunisten die Stadt bombadiert. Auch haben sie keine Ärzte zu sie geholfen. Sie waren gegen die Kommunisten zu kampfen erwartet und als sie nicht kampfen wollen waren sie angeschossen. Es gibt mir viele Emotionen, weil vielleicht meistens nicht für das Krieg gefragt haben aber sie war getötet vor die Nazis. (492 Wörter)

Molly

Mitglied für das Monster?

In dem Film Der Untergang haben wir die menschliche Seite des Führer gesehen. Natürlich hat der Führer ein Leben außer die Regierung, aber diese Ideen sind komisch zu verstehen. Die Idee, dass er ein normaler Mensch ist, und konnte so viel Zerstörung auslösen, ist sehr ängstlich. Obwohl er total Zerstörung durch Europa ausgelöst hat, der Film zeigt dass, er auch ein Mann mit Gefühlen war. Er kann Gefühle wie Liebe und Schmerzen zeigen, und im Film hat seinen Aktion mir Mitglied für ihn geben.

Die erste Mal, dass ich Mitglied für Hitler gefühlen habe, war als er die Medaillen zu die Kinder gegeben hat. Er hat gesagt, “Als die Krieg fertig sind, dann sind sie die Helden” (20 min). Auf seine Gesicht, konnten wir Schmerz sehen, weil er vielleicht gewusst hat, dass der Krieg fertig ist, und alle seine Arbeit hat nicht funktioniert. Er hat auch Schmerzen geziegt, als er fertig mit ein Treffen zwischen er und seine Generäle Speer war. Er hat geweint, weil seine Generäle Speer sich betrögen hat. Hitler hat seinen Männer vertrauen, und er war sehr traurig als sie ihn betrögen hat. In andere Szene, Hitler total gemein war, und es war nicht schwer dieses Emotionen für ihn zu ziegen. Als er so gemein ist, dann denken wir, dass er keinen Emotionen hat. Als er schmerzen ziegt, dann denke ich über Hitler mehr wie ein normales Mensch. Er, wie andere Mensch, kann schmerzen fühlen, und obwohl er so schlecht war, habe ich Mitglied für er in Teilen des Filmes.

Hitler hat auch Liebe geziegt. Als er Eva geküsst hat, dann kann man sehen er ist auch ein Mensch (45). Er hat so viele Hass durch den Film für seine Deutsche Folk gezeigt, dass es wichtig die Leibe für Eva zu sehen. Er war ein schlecter Mann, aber er war auch ein Mensch, und als er seine Emotionen zeigt, dann konnte ich ein bisschen Mitglied für das Monster haben. (326 Woeter)

Rebecca

Wir vergessen die Sonne

Jemand ist eine Eva, eine Frau Goebbels, ein Speer, ein Himmler oder ein Hitler, weil diese Leute uns realistische Reagierungen dem Ende des Kriegs zeigen.

Zuerst haben wir die Leute, dass ihre Hoffnung total verlassen. Frau Goebbels zeigt uns absolute Hoffnungslosigkeit, als sie sagte, dass Tot besser als Leben für ihren Kinder ist, ob es nicht mehr National Sozialismus gibt(1:09). Sie hatte keine Hoffnung. Wenn wir sehr stark an etwas glauben und wir verlassen es, kann es sein, dass wir geistlich zu sterben anfangen.

Danach haben wir die Leute, die sich resignieren wie Eva Braun. Eva Braun wusste, dass sie vielleicht sterben wird aber sie behandelt sich nicht wie sie deprimiert ist. Wir sehen ihr als eine der glüchlichsten Menschen des ganzes Filmes. Ich erwartete, dass sie sich mehr deprimiert behandeln würde aber es kann sein, dass sie zu Frieden mit ihren Schicksal wäre. Obwohl sie ihrer Schwester schrieb, um ihre letzte Wunschen zu diskutieren(1:00), obwohl sie noch beim Fete tanzt(0:27).

Himmler und Speer gingen weiter mit ihrem Leben, weil beide immer probieren, die Andere zu retten oder den Reich zu retten. Himmler plannt die Regierung zu weitern, als er Berlin verlasst und Speer probiert immer die Andere zu retten.

Hitler ist frustriert. Ich verstehe so. Jemand wird frustriert, ob etwas so schlimm ins Leben ging.

Ich glaube wohl, dass jemand anders in dieser Situation reagiert. Es gibt Leute, die Selbstmord machen. Es gibt auch Leute, die sehr schnell weg laufen. Es gibt auch die Leute, die immer probieren nach die Situation positiv zu denken und tanzen. Ich erwarte, dass wir die Ende des Kriegs sehen und wir sehen wie die Leben dieser Leute enden oder sehr stark veranderen.[283 Wörter]

Ricky

Mitleid für Hitler?

Dieser Film ist sehr interessant. Es gibt ein merkwürdige Darstellung von Hitler. Diese Darstellung ist sehr anders als die tradionelle Darstellung, weil wir viele Gefühle für Hitler gefühlt haben. Beispiele über die Gefühle, die ich gefühlt habe, sind Mitleid und Respekt.

Ich habe Mitleid für Hitler gefühlt, weil sein Traum total zerstört ist. Durch den Film haben wir gesehen, dass er war in der Nähe von Sieg, und dann langsam sind sein Feinde zurück gekommen. Die Wehrmacht müssten mehr und mehr zurückgehen. Kurz bevor dem Anfang des Films gibt es Hitler in Berlin. Sein Feinde sind in der Nähe von Berlin. Ich denke, dass ein Gründ, worüber ich Mitleid für Hitler habe, ist, dass sein Traum nicht ganz erklärt war. Es gibt nu rein Szene, dass wir gesehen haben, dass sein Traum über die Zerstörung der Juden erklärt ist. Bevor diese Szene haben wir nur gesehen, sein Traum über eine bessere Berlin, die ein Zentrum von Kultur und Kunst wird. Ich fühle mich Mitleid für ihn, als ich diese Szene gesehen hat, weil es ist traurig, dass Alle, die er für eine lange Zeit gearbeitet hat, zerstört wird.

Der nächste Gründ, de rich Mitleid für Hitler gefühlt habe, ist die Verrats, dass Hitler in dem Zweiten Weltkrieg, der zu Hitler passiert ist. Hitlers Generale hat zu ihm gelogen. Sie haben seine militärische Führungen nicht gefolgt, weil sie geglaubt haben, dass er dumm Entschiedungen gemacht hat. Aber der grossteste Verrat ist von Albert Speer gekommen. Albert war wie ein Sohn für Hitler. Als Hitler gelernt hat, dass Speer auch ein Verrat zu Hitler gemacht, hat Hitler geweint. Diese hat Szene war sehr emotionel.

Ich hatte Respekt für Hitler gefühlt, als ich diesen Film gesehen habe. Hitler sieht einen stolzen Mann aus. Deutschland war in einen schlecten Zeit, aber er hat ein Plan für Sieg. Er hat auch entschiedet, dass er in Berlin bleiben wird. Hitler braucht Mut, dass zu enschieden. Er will Tod statt Leben ohne sein Traum. (327 Wörter)

Wortschatz

Verben

anraten (anrät; hat angeraten) [to advise]. Hitler war angeraten, als die Kommunisten Berlin bombardiert hat. (Melanie Matos)

etw. anstreben (strebt an; hat angestrebt) (to strive for sth.) Hitler hat für ein perfektes Deutschland mit hohen Idealen angestrebt.(Ginny Kain)

anwidern (widerte an; angewidert) [to nauseate]. Der Man war von der Hitlerjugend angewidert. (Amanda Kacsh)

aufgeben (gab auf, aufgegeben) [to give up/ to give something akk. up]. Hitler gab den Krieg nicht auf, weil er noch an die Überlegenheit der Deutschen glaubten. (Rebecca M. Samson)

Beehren (hat beehrt) (to honor, to compliment) Hitler hat die HJ Kinder mit Medaillen beehrt. (Ludwig)

[etw. akk] beschwören (beschwor/beschwur, beschworen) [to swear/to swear to something]. Die Kinder sagten, dass sie zu Hitler beschworen hatten, bis sie den Krieg winnen zu kampfen. (Rebecca M. Samson)

betrachten (betrachtet, hat betrachtet) Um gute Laune zu halten, war es wichtig, so viel wie möglich in den Arbeitslagern betrachten. (Emily Rademaker)

Diktieren (hat diktiert) (to dictate) Hitler hat eine Rede zu die neue Sekretärin diktiert. (Ludwig)

sich einbilden (einbildet; eingebildet) [to make self believe]Während der Party hat sich Eva eingebildet, dass Nichts los wäre, weil drinnen alles ganz schön und fröhlich war.

entwickeln [entwickelt, hat entwickelt] (to realize) Hitler wurde angeraten, er sollte Berlin verlassen, wenn er seine Pläne entwickeln wollte. (Bridget Boynton)

erfassen[erfasst, hat erfasst] (to capture)Dieser Film erfasst eine einzigartige Idee von Hitler und stellt ihn in einem neuen Licht.(Emily Rademaker)

erteilen [erteilte, hat erteilt {Befehl}] (to give an order). Hitler hat einen schlechten Befehl erteilt.

evakuieren (evakuierte, evakuiert) [to evacuate]. Als viele Leute Hitler bat, Berlin zu evakuieren, antwortete er, dass es keinen Zivilisten im Krieg gibt. (Rebecca M. Samson)

fallen (fällt; ist gefallen). Bomben sind ohne Pause auf die Hauptstadt gefallen. (Prof. G. H. Wolf)

im Stich lassen (lässt im Stich; hat im Stich gelassen) [to abandon/desert]. Traudl Junge wollte im Bunker bleiben, weil sie Hitler nicht im Stich lassen wollte. (Mark Zajac)

kapitulieren (kapituliert; hat kapituliert) (to surrender) Hitler wollte am Anfang des Filmes auf keinen Fall kapitulieren.

laufen (läuft; gelaufen). Viele Menschen sind vor den Bomben davon gelaufen. (Bianca Gavin)

manipulieren [manipuliert, hat manipuliert] (to manipulate). Hitler hat die Deutschland manipuliert, damit sie geglaubt haben, dass er ein guter Mann ist. (RIP)

räumen (räumt; hat geräumt) [to evacuate]. Die Bewohner mussten Berlin räumen wegen der sowjetischen Bombardierung. (Mark Zajac)

sägen (sägt; hat gesägt) [to cut with a saw]. Der Arzt sägt dem Mann die Hand ab. (Bianca Gavin)

salutieren (salutierte, hat salutiert) Immer wenn der Chef durch ging, hatten die Soldaten in strammer Haltung stehen und grüßen ihn. (Emily Rademaker)

Selbstermord begehen (to commit suicide) Hitler, Eva und die Goebbels haben diskutieren, wie sie am besten Selbstmorden begehen sollen. (Hannah)

schwören (schwörte, hat geschworen). [to swear, to vow]. Die junge Soldaten werden nicht verlassen, weil sie geschworen haben, dass sie sie bleiben werden. (Amy Hoover)

täuschen (täuschte, hat getäuscht). [to deceive]. Hitler hat gesagt, dass seine Generäle hat ihn getäuscht, weil die Russen in der Stadt waren. (Amy Hoover)

traumatisieren (traumatisiert, hat traumatisiert) (to traumatize). Die ganze Situation hat Frau Junge tramatiziert, weil sie nicht bereit war. (Melanie Matos).

etw. akk. überleben (überlebte, überlebt) [to survive/outlive something]. Weil Eva wusste, dass sie den Krieg nicht überleben konnten, schrieb sie eine Brief an ihren Schwester, um von ihren Familie zu verabschieden. (Rebecca M. Samson)

sich umbringen (brachte um, umgebracht) [to commit suicide/kill oneself]. Hitler und seine Freunden diskutierten, wie man sich am bequemsten um brachte und er antwortete, dass Gift am einfachsten wäre. (Rebecca M. Samson)

etw. akk unterdrücken (unterdrückte, unterdrückt) [to abort/oppress/quash something]. Die Soldaten hatten so viel gekämpft, dass sie probiert, die alte Zivilisten, die nicht kämpfen konnten, zu unterdrücken. (Rebecca M. Samson)

[von jmdm.] verabschieden (verabschiedete, verabschiedet) [to say goodbye to someone]. Es gibt Tränen in allen Augen, wenn sie von einander verabschiedeten, weil sie nie wussten, wann sie es zum letzten Mal mächten. (Rebecca M. Samson)

vergeben (verzeiht; hat vergeben) [to forgive]. Frau Junge hat gesagt, dass es schwer zu sich vergeben war. (Melanie Matos)

verhandeln (verhandelte; hat verhandelt). [to negotiate]. Himmler hat mit den Alliierten verhandelt, weil Hitler nicht Berlin abfahren wollte. (Amy Hoover)

versprechen (verspricht; hat versprochen) [to pledge] Die Soldaten haben ihre Treue zum Führer versprochen. (Alexander George)

sich weigern (weigert sich, hat sich geweigert) [to refuse]. Frau Goebbels weigert sich, in einer Welt ohne National Sozialismus zu leben. (Mark Zajac)

zerquetschen (zerquetscht; hat zerquetscht) (to crush) Hitler war frustriert mit dem Kriegsverlauf und hat seine Feinde zu zerquetschen versprochen.(Ginny Kain)

zurückziehen (zog zurück, hat zurückgezogen). [to retreat]. Hitler hat gedacht, dass der General zurückgezogen hat, weil die Russen in die Naehe der Stadt waren. (Amy Hoover)

zugeben (gibt zu; hat zugegeben) [to admit]. Endlich musste Hitler zugeben, dass Deutschland den Krieg verloren hat. (Mark Zajac)

Nomen

Ablenkung [f, Ablenkungen] (distractions) Eva hat solche Ablenkungen wie die Party veranstaltet um die Realität der Situation zu vermeiden. (Hannah)

Abwehrmechanismus [n, Abwehrmechanismen] (defense mechanism) Alle Menschen, inkl. Hitler, benutzten Abwehrmechanismen, wenn sie Stress oder Angst erleben. (Hannah)

Anhängerschaft [f, die Anhängerschaft] (the supporters). Hitlers “Anhängershaft” waren nicht besonders unterstützend. (Molly Gstalter)

Artillerie [f, die Artillerien] (the artillery). Russische Artillerien kämpfen mit den Deutschen.(Anneke)

Begründung [f, die Begründungen] (the rationale, the reasoning). Wir können diese “Begründung” auf Szene 23:00, wann er mit den Kinder getroffen hat. (Dustin)

Behörde [f. die Behörden] (the authority). Die Behörde, die Hitler hält, wird von allen, die ihm dienen, gefürchtet. (Emily Rademaker)

Bunker [m, die Bunker] (the bunker). In dem Bunker war es chaotisch. (Prof. G. H. Wolf)

Fassade (Feminine) (Façade). Hitler haben eine fassade gemacht wann er in Publik war. (Ashley)

Feigling [m, Feiglinge] (the coward). Hitler hat gesagt, dass viele von der Generäle sind Feiglinge. (Molly Gstalter)

Grundsatz (m, die Grundsätze) (Policy) Am Ende des Krieges haben viele Generale Hitlers Grundsätze gefragt. (Ludwig)

Hypokrit (Masculine) (Hypocrite). Hitler waren ein Hypokrit weil er hat einen behinderung. (Ashley)

Kamerad [m, Kameraden] (the comrade). Leute, die in den Krieg miteinander kämpfen, sind Kameraden. (Anneke)

Kriegseinsatz [m, Kriegseinsätze] (war effort) Der Vater wollte nicht, dass sein Sohn in den Nazikriegseinsatz teilnimmt. (Bridget Boynton)

Landesverrat [m, keine Pluralform] (treason). Himmler und Fegelein würden Landesverrat begehen, wenn sie mit den Allierten sprechen würden. (Mark Zajac)

Massenselbstmord [m, keine Pluralform] (mass suicide). Wann Hitler, Eva, und die Familie Goebbels wussten, dass die den Krieg verlierten, machten sie Massenselbstmord mit Gift und Pistole. (Rebecca M. Samson)

Mut [m, keine Pluralform] (bravery). Hitler sprach der Hitlerjugend an, und denen um ihren Mut bedanken. (Amanda Kacsh)

Panzer [m, die Panzer] (tank). Der Junge vom Hitler Jugend hat zwei Russischen Panzer mit einer Panzerfaust zerstört. (Alexander George)

Schicksal [n, die Schicksale] (Fate). Dieser Film hat viel über das Schicksal von Frau Humps und ihre Arbeit mit Hitler. (Ginny Kain)

Sekretärin [f, die Sekretärinnen] (Secretary). Durch ein Interview in die Nacht war Frau Junge Hitlers neue Sekretärin. (Anneke)

Selbstmord [m, keine Pluralform] (suicide). Vielleicht dachte Eva Braun an Selbstmord, als sie sagte, dass es keine Hoffnung ohne National Sozialismus gibt. (Rebecca M. Samson)

Träne [f. die Tränen] (tears). Eine Träne fiel von Hitlers Augen, als er realisiert, dass er sicher den Krieg verlierte. (Rebecca M. Samson)

Treue (Feminine) (Loyalty). Viele Menschen in den Film hat gesagt das sie will machen was Hitler sagt weil sie haben ihre Treue zu ihm gegeben.(Ashley)

Unschuld (Feminine) (Innocence). Wir sehen das die Kinder in der Hitler zeit haben ihre unschuld verloren. Ein beispeil ist das von Peter. (Ashley)

Unsicherheit (Feminine) (Uncertainty). Wir sehen das Hitler hat grosse Unsicherheit ueber den Krieg. (Ashley)

Untergang [m. Die Untergangen] (downfall/demise). Wir konnen sehen wie den Untergang Berlins Hitler affektiert hat. (Melanie Matos).

Verrat- [m, die Verrats] (Betrayal). Ein Arzt hat ein Verrat zu die Militär gemacht, weil er erkennt hat, dass es wichtiger die Zivilisten schützen als Hitler zuhören war. (RIP)

Vergebung [f, keine Pluralform] (forgiveness). Die Frau hat Hitler um Vergebung gebeten, als sie so viel falsch getippt hat. (Amanda Kacsh)

Versager/in [m./f.] (failure, quitter). Hitler nennt alle seinen Hochoffizier “Versager” als der Krieg verloren ging. (Amanda Kacsh)

Verteidigung [f, Verteidigungen] (the defense). Die Verteidigung von Berlin war wichtig waehren der letzten Tagen des Krieges, aber die Generäle konnte nicht Berlin verteidigen. (Amy Hoover)

Völkermord [m., die Völkermorde] (genocide) Der Völkermord, die während dieses Krieges passiert, Millionen von Menschen getötet. (Emily Rademaker)

Vorahnung [f, die Vorahnungen] (Intuition). Mann soll nicht immmer sein Vorahnung vertrauen, weil nicht alle schlechte Männer böse aus sieht. (RIP)

Welthauptstadt Germania (f, Welthauptstadt Germania) (Hitler's German World Capitol). Hitler hat viele komplizierte Pläne für seine Welthauptstadt Germania. (Melanie Matos)

Wutanfall [m, die Wutanfälle] (fits of rage). Hitler hat viele Wutanfälle als er gelernt hat, dass seine General nicht mit die Kommunistin gekämpft hat. (Melanie Matos)

Zivilist [m, die Zivilisten] (civilian). Hitler hat gesagt, dass während eines Krieges wie der zweiten Weltkrieg es keinen Zivilisten gibt. (Alexander George)

Adjektive und Adverben

augenblicklich [in an instant]. Als Frau Junge Hitlers Sekretärin wurde, sah alles für sie augenblicklich anders aus. (Amanda Kacsh)

bescheiden [modest, humble]. Als Hitler seiner Sekretärin begegnet hat, war er sehr bescheiden, was man nicht erwarten wurde. (Mark Zajac)

ehrlich [honest, faithful]. Die ehrliche Leute wie Traudl batten Hitler Berlin zu verlassen, weil er den Krieg nicht mehr winnen konnte. (Rebecca M. Samson)

empörend (outrageous) adj. Der Soldat sagte: “Das ist empörend”, wenn er der Meuterei angeklagt wurde. (Emily Rademaker)

ernst (gravely, seriously, solemnly) Speer probierte in ernst, die ganze Gruppe zu bitten, Berlin zu verlassen, ob sie den Krieg überleben möchten. (Rebecca M. Samson)

jähzornig(quick-tempered). Hitler war sehr jähzornig, irgendwann jemand ihm etwas sagte, dass er nicht hören wollte. (Bridget Boynton)

Kaltbluetig (Cold-Blooded). Hitler hat gesagt dass in einen zeit von krieg wir mussen Kaltbluetig betragen.(Ashley)

mitfühlend (touching, compassionate). Aber gibt es einen Grund der “mitfühlenden” Szenen für Mitleid? (Dustin)

teilnahmslos (unsympathetic). Hitler war teilnahmslos zu die deutsche Leute, die Zivilisten waren. (Anneke)

neugierig (curious). Fräulein hat fuer Hitler gearbeitet, weil sie neugierig war. (Amy Hoover)

tapfer (courageous). Der Junge war sehr tapfer. (Bianca Gavin)

unehrlich (unfair). Zivilisten zu töten während Hugersnoten war dem Soldat Hohlen sehr unehrlich. (Rebecca M. Samson)

ungeheuer (immense). Die Bomben hinterließ ungeheuere Beschädignungen. (Amanda Kacsh)

unheimlich (eery). Es war unheimlich, wie die Menschen die Realität des Krieges ignoriert haben. (Prof. G. H. Wolf)

umstritten (controversial). Hitler war ein sehr umstrittener Mann. (Molly Gstalter)

ger/350/2011/winter/der_untergang.txt · Last modified: 2011/01/23 22:14 by hcherny
 
Except where otherwise noted, content on this wiki is licensed under the following license: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki